menu

"Call of Duty: Black Ops Cold War" wird morgen in "Warzone" enthüllt

call-of-duty-black-ops-cold-war
"Call of Duty: Black Ops Cold War" zeigt sich bereits morgen in "Warzone" und am Donnerstag auf der Gamescom etwas genauer. Bild: © Twitter / Okami 2020

Die Macher von "Call of Duty" haben per Tweet verraten, wann der neue Teil "Black Ops War Zone" enthüllt wird. Und das ist – Überraschung – schon am morgigen Mittwoch. Zumindest dürfte es einen weiteren Teaser in "Warzone" geben.

"Know Your History" (zu Deutsch: kenne Deine Geschichte/Vergangenheit) – nicht zum ersten Mal macht Entwickler Activision mit diesem Slogan und einem kryptischen Clip auf "Call of Duty: Black Ops Cold War" aufmerksam. Am 26. August, also morgen, soll hierzulande um 19.30 Uhr eine weitere Störung in der "Warzone"-Map Verdansk auftreten. Diese Marketingstrategie hat Activision seit August verfolgt, als im Battle Royale "Warzone" erstmals eine Verzerrung mit dem bekannten Slogan den Spielfluss unterbrach.

Verdansk für "Black Ops Cold War" aufgepeppt?

Gerüchte, dass die Multiplayer-Map Verdansk für "Black Ops Cold War" überarbeitet und aufgepeppt wird, gab es schon länger. Der jüngste Tweet scheint diese Spekulation nun endgültig zu bestätigen.

Zudem gab Geoff Keighley via Twitter bekannt, dass der neue "Call of Duty"-Titel auf der Gamescom die virtuelle Bühne betreten wird. Direkt am Eröffnungstag am Donnerstag, dem 27. August, steigt um 20 Uhr abends eine kleine Preview. Was es dann zu sehen gibt? Bislang ein Rätsel. Keighley veröffentlichte lediglich ein Bild, das zur Hälfte aus dem Kopf eines amerikanischen und zur anderen Hälfte aus dem eines sowjetischen Soldaten besteht. Soweit nichts Neues. Lassen wir uns also überraschen.

Kommentar schreiben
Relevante Themen:

Neueste Artikel zum Thema Call of Duty: Black Ops Cold War

close
Bitte Suchbegriff eingeben