menu

"Call of Duty: MW 4" könnte bereits Anfang Juni enthüllt werden

Die Kampagne von "Modern Warfare 4" könnte nur eine Neuauflage von "MW 2" sein.
Die Kampagne von "Modern Warfare 4" könnte nur eine Neuauflage von "MW 2" sein.

Der nächste Teil der "Call of Duty"-Reihe könnte Insiderinfos zufolge schon in einem Monat angekündigt werden. Vieles deutet dabei auf den Titel "Modern Warfare 4" hin.

Wie die Webseite Game Rant unter Berufung auf verschiedene Beiträge bei Reddit berichtet, gibt es Hinweise auf eine Enthüllung eines neuen "CoD"-Teils Ende Mai oder Anfang Juni. So seien in der Datenbank des Händlers GameStop diverse Einträge für Mitarbeiter-T-Shirts aufgetaucht, die mit dem vielsagenden Namen "COD Reveal" gelistet sind. Die Shirts sollen laut Datenbank alle zwischen dem 28. Mai und dem 4. Juni in den Läden eintreffen und könnten dann von den GameStop-Angestellten pünktlich zur Vorstellung des nächsten "Call of Duty" getragen werden.

Hinweise auf "Modern Warfare 4" verdichten sich

Unterdessen hat die Webseite Gamespot neue Hinweise dafür entdeckt, dass es sich beim nächsten "CoD"-Teil vom Entwicklerstudio Infinity Ward tatsächlich um "Modern Warfare 4" handeln könnte. So seien laut Einträgen beim Karriere-Netzwerk LinkedIn fünf frühere Infinity-Ward-Mitarbeiter mit einer "Modern Warefare"-Vergangenheit inzwischen wieder zum Studio zurückgekehrt.

Singleplayer-Kampagne nur ein Remaster?

Gerüchte über "Modern Warfare 4" gibt es bereits seit Monaten. So wird unter anderem spekuliert, dass die Story der Kampagne ein Remaster von "Modern Warfare 2" sein könnte. Nur der Multiplayer-Part des nächsten "CoD"-Teils wäre somit wirklich neu, Singleplayer-Fans würden aber anders als bei "Black Ops 4" immerhin eine Kampagne bekommen.

Kommentar schreiben
Relevante Themen:

Neueste Artikel zum Thema Call of Duty

close
Bitte Suchbegriff eingeben