menu

"Call of Duty: Warzone": Classic-Modus für Trios ist da – ohne Gulag

call-of-duty-warzone-gefecht
Ab sofort kannst Du ohne Gulag und Cash-System ins Gefecht ziehen. Bild: © Activision 2020

Der Battle-Royal-Hit "Call of Duty: Warzone" schwimmt auf einer Erfolgswelle – jetzt dürfen sich Fans des Action-Krachers auf den neuen Modus BR Trios Classic freuen. In diesem gibt es kein Cash-System und keinen Gulag.

Entwickler Infinity Ward hat den neuen Modus per Update hinzugefügt, schreibt Polygon. Was BR Trios Classic so besonders macht? Spieler können weder Geld sammeln, Verträge abschließen oder Loadouts kaufen – auch der Zutritt zum Gulag bleibt verwehrt. Respawnen ist ebenso nicht möglich. Der neue Modus ist sozusagen eine radikale Abkehr von dem, was "Warzone" erfolgreich gemacht hat. Denn: Mit dem Gulag-Gefängnis und dem Geldsystem hebt sich "Warzone" deutlich von der sonstigen Battle-Royal-Konkurrenz ab.

BR Trios Classic ab sofort verfügbar

Die Entwickler haben zudem Anfang der Woche einen Patch veröffentlicht, der im Gulag vollautomatische Waffen hinzufügt, während Spieler bislang vor allem mit Pistolen und Schrotflinten ins 1-gegen-1-Gefecht gezogen sind. In der Community stieß die Neuerung nicht nur auf Gegenliebe. Kritikpunkt: Duelle im Gulag dauerten mitunter nur noch wenige Sekunden. Es gilt die Devise: wer zuerst zuckt, stirbt im Kugelhagel vollautomatisierter Waffensysteme.

Im neuen BR-Trios-Classic-Modus spielen die Neuerungen im Gulag indes keine Rolle. Es gilt: wer stirbt, schaut zu und kommt nicht wieder zurück. Dann bleibt Dir nur noch übrig, Deine Verbündeten von der Seitenlinie aus anzufeuern. Der neue Modus ist ab sofort live in "Call of Duty: Warzone".

Kommentar schreiben
Relevante Themen:

Neueste Artikel zum Thema Call of Duty: Modern Warfare (2019)

close
Bitte Suchbegriff eingeben