menu

"Call of Duty Warzone" könnte bald auf Smartphones & Tablets laufen

call-of-duty-warzone-beutegeld
"Call of Duty Warzone" bekommt offenbar einen mobilen Ableger. Bild: © Activision 2020

Mit dem kostenlos spielbaren "Call of Duty Warzone" hat die Shooter-Reihe Anfang 2020 ein erfolgreiches Battle Royale auf PC und Konsolen gestartet. Nun könnte eine Mobile-Version folgen. Entsprechende Hinweise gibt eine Stellenausschreibung bei Publisher Activision.

Wenn Spielestudios Jobs ausschreiben, lässt sich daran immer gut Kaffeesatzleserei betreiben – etwa über neue Features für ein Spiel oder einen langersehnten Nachfolger. Die Ausschreibung bei Activision, auf die die "Call of Duty"-Spezialisten von Charlie Intel gestoßen sind, ist aber einmal angenehm konkret und gibt mehr her als bloße Vermutungen.

Neuer Producer soll "Warzone" fit für Mobile machen

Activision sucht einen "Executive Producer, Features (WZM)" für die Abteilung "Mobile", "WZM" dürfte tatsächlich für "Warzone Mobile" stehen: Teil des Jobs ist es, "die essenziellen Features von 'Warzone' auf Konsolen und PC" in eine Mobilversion zu überführen. Gleichzeitig soll der neue Producer dafür sorgen, dass sinnvolle Anpassungen am Spiel vorgenommen werden, damit es auf Smartphones und Tablets reibungslos läuft.

Da bleibt nicht viel Raum für Interpretation: Activision entwickelt offenbar eine Mobile-Version von "Call of Duty Warzone". Das ist aber auch schon alles, was wir bisher wissen. Ob das Battle Royale ein eigenständiges Spiel oder Teil von "Call of Duty Mobile" wird, steht ebenso wenig fest wie ein Release-Termin. Auch die Frage, ob Mobile-Spieler per Crossplay mit anderen Plattformen zusammen spielen können, bleibt vorerst ohne Antwort.

Vielleicht aber nicht mehr lange: Die Stellenanzeige ist mittlerweile wieder offline, und auf der Activision-Website steht nun der Hinweis, dass die Position bereits besetzt wurde.

Kommentar schreiben
Relevante Themen:

Neueste Artikel zum Thema Call of Duty Warzone

close
Bitte Suchbegriff eingeben