News

"Call of Duty: WW2": Das erwartet Dich im Headquarters-Feature

Die Headquarters in "Call of Duty: WW2" sind ein Social Hub, in dem sich die Spieler die Zeit vertreiben können.
Die Headquarters in "Call of Duty: WW2" sind ein Social Hub, in dem sich die Spieler die Zeit vertreiben können. (©Activision 2017)

Mit Headquarters führt "Call of Duty: WW2" einen neuen Social-Hub in die Shooter-Reihe ein, in dem sich Spieler außerhalb von Matches tummeln können. Nun ist ein wenig mehr darüber bekannt geworden, was die Gamer dort alles anstellen können.

Geht es nach den Entwicklern, sollen Spieler in "Call of Duty: WW2" die Zeit zwischen Multiplayer-Partien in dem neu eingerichteten Gebiet Headquarters verbringen. Damit es dort nicht langweilig wird, werden offenbar zahlreiche Aktivitäten für Interaktion und zum Zeitvertreib bereitgestellt. Das berichtet GameSpot unter Berufung auf die August-Ausgabe des Magazins GameInformer.

Rumhängen im "Call of Duty: WW2"-Hauptquartier

Bis zu 48 Spieler werden sich gleichzeitig in dem Gebiet aufhalten können, das einem Feldlager der Allierten wenige Tage nach der Landung in der Normandie am D-Day nachempfunden ist. Von hier aus können die Spieler alleine oder als Team direkt in die verschiedenen Spielmodi starten, außerdem dürfen sie hier zum Beispiel ihre Lootboxen mit kosmetischen Items öffnen. Witzig: Wer dabei zuschaut, wie ein Spieler seine Belohnung einstreicht, bekommt ebenfalls einen Preis – was das genau sein wird, ist noch nicht bekannt.

1-gegen-1-Kämpfe, Lootboxen und ein Stream-Kino

Weiterhin wird es in den Headquarters ein Feature namens "The Pit" (zu Deutsch: "Die Grube") geben, in denen das gute alte "Lass uns das draußen klären!" mit 1-vs-1-Kämpfen nun auch in "Call of Duty: WW2" ausgefochten werden kann. Abgerundet wird das MMO-ähnliche Headquarters-Feature durch tägliche Quests, einen Voice-Chat, über den Du mit Spielern in der Nähe reden kannst, ein virtuelles Kino, in dem Streams gezeigt werden und witzige Gelegenheiten zum Zeitvertreib – etwa die Möglichkeit, an einem Schießstand auf Wassermelonen zu feuern oder herumliegende Gegenstände durch die Gegend zu kicken. Außerdem soll es dynamische Events geben, bei denen die Spieler zum Beispiel zusammen einen Luftangriff auf das Lager abwehren müssen.

"Call of Duty: WW2" erscheint am 3. November für PlayStation 4, Xbox One und PC. Noch mehr Infos zum Spiel findest Du in unserem Hands-on-Test von der E3 2017.

Artikel-Themen

Weitere Artikel zum Thema

close
Bitte Suchbegriff eingeben