"Call of Duty: WW2"-DLC "War Machine" bringt Luftkampf

Call of Duty: WW2
Mit dem neuen DLC "War Machine" kommen jetzt die Luftkämpfe auch untereinander. (©Activision/TURN ON 2017)
Kai Lewendoski Steuert die Heizung zuhause übers Smartphone, die Musik in der Wohnung kommt vom Home Server.

Mit "War Machine" hat Hersteller Activision jetzt den zweiten DLC für das letztjährige "Call of Duty: WW2" angekündigt. Das Upgrade soll zuerst auf der PlayStation 4 Mitte April erscheinen. Thema unter anderem: die Pyramiden von Gizeh.

Der DLC "War Machine" erscheint am 10. April zunächst exklusiv auf PS4 und lässt "Call of Duty: WW2" in neue Regionen vorstoßen: Gekämpft wird nicht nur bei den Pyramiden von Gizeh und in einer geheimen Raketenfabrik der Deutschen, sondern auch in der Stadt Dünkirchen. Die einzelnen Maps entsprechen verschiedenen Spielstilen, wobei die Pyramiden natürlich erstmal zu erforschen sind und es gibt dort interne Bereiche zu durchqueren, schreibt Gameinformer.

V2-Raketenfabrik: Schnelles Gameplay mit Scharmützeln

Die V2-Raketenfabrik bietet schnelles Gameplay mit ständigen Scharmützeln, und in der französischen Stadt Dünkirchen dürften Scharfschützen den offenen Strand beherrschen. Aber die Spieler können auch zum ersten Mal im Spiel in den verbissenen Luftkampf gegeneinander einsteigen, und zusätzlich gibt es ein neues Kapitel für den Zombie-Modus des Spiels.

Der neue DLC ist Teil des Deals zwischen Activision und Sony, nach dem neue Inhalte für "Call of Duty" stets zuerst und exklusiv auf der PlayStation 4 veröffentlicht werden. Der DLC wird später auch für PC und Xbox One verfügbar sein, einen Termin dafür gibt es aber noch nicht. Für gewöhnlich kommen Erweiterungen auf diesen Plattformen einen Monat später an.

Plattformen
"Call of Duty: WW2" ist für PC, PS4 und Xbox One erhältlich.

Kommentar schreiben
Relevante Themen:

Beliebteste Artikel bei Play

  • Letzte 7 Tage
  • Letzte 30 Tage
  • Alle
close
Bitte Suchbegriff eingeben