News

"Call of Duty: WWII" offiziell bestätigt – wieder 2. Weltkrieg

"Call of Duty: WWII": In der Zukunft geht es zurück zum Zweiten Weltkrieg.
"Call of Duty: WWII": In der Zukunft geht es zurück zum Zweiten Weltkrieg. (©Activision 2017)

Jetzt ist es offiziell: Publisher Activision hat den neuen Shooter "Call of Duty: WWII" bestätigt. Damit bewahrheiten sich auch die Gerüchte zum Setting. Es geht wieder zurück in den Zweiten Weltkrieg. In einem Livestream am 26. April sollen weitere Einzelheiten zu dem neuen Actionkracher enthüllt werden – vermutlich auch, wann der Release des Games sein wird.

Wie es in diversen Gerüchten zu "Call of Duty" in den letzten Wochen immer wieder vermutet wurde, wird der neue Teil der populären Ego-Shooter-Reihe erneut im Zweiten Weltkrieg spielen. Nach dem Ausflug in eine entfernte Zukunft mit "Call of Duty: Infinite Warfare" geht es jetzt wieder zu den Anfängen der Serie zurück, schreibt The Verge.

"Call of Duty": Popularität wegen realistischer Kampfszenen

Schon in den ersten drei Teilen "Call of Duty 1-3" ging es ausschließlich an Schauplätze des Zweiten Weltkriegs – von Europa über Nordafrika bis nach Asien. Die große Popularität der Serie rührte unter anderem von den filmischen und daher auch immer sehr realistischen Darstellungen der Kampfszenen her. Auch jetzt wieder legen die Entwickler anscheinend großen Wert auf eine möglicherweise fotorealistische Darstellung, wie Stellenangebote zeigen.

Die neue Folge "Call of Duty: WWII" wird von Sledgehammer Games entwickelt. Das auf "Call of Duty" spezialisierte Studio aus San Francisco hat bereits die Titel "Call of Duty: Modern Warfare 3" im Jahr 2011 programmiert und ebenfalls "Call of Duty: Advanced Warfare", das 2014 auf den Markt gekommen ist. Der Schritt zurück in der Zeit scheint eine Antwort auf die Science-Fiction-Szenarien zu sein, die die Serie derzeit bestimmen und die anscheinend nicht immer auf Begeisterung stoßen. "Infinite Warfare hatte massenhaft großartige Neuerungen in Sachen Gameplay", lobt Activision-Chef Eric Hirshberg das eigene Produkt, "aber der Spielhintergrund ist nicht bei allen Fans gut angekommen", fügte er bei einem Bilanz-Gespräch im Februar kritisch hinzu.

Livestream am 26. April – Release im November?

Viele Details zum neuen Titel der Serie sind noch nicht bekannt. Außer den Namen und den Entwickler hat Publisher Activision bislang nicht durchblicken lassen, worum es in "Call of Duty: WWII" genau gehen wird. Das wird sich aber bald ändern, denn für den 26. April ist ein Livestream geplant, in dem dann sicher viele Details verraten werde. Der Termin für den Stream: 26. April, 19 Uhr deutsche Zeit. Wenn es so ist wie in den letzten Jahren, kann man aber schon jetzt mit einem Release des Titels Mitte November rechnen.

Artikel-Themen

Weitere Artikel zum Thema

close
Bitte Suchbegriff eingeben