menu

"CoD: Black Ops Cold War": Skillbasiertes Matchmaking bleibt

call-of-duty-black-ops-cold-war-map-u-bahn
Das skillbasierte Matchmaking in "Call of Duty: Black Ops Cold War" wird wohl noch eine Weile bleiben. Bild: © Activision 2020

Das skillbasierte Matchmaking (kurz: SBMM) in "Call of Duty: Black Ops Cold War" ist bei Spielern weiterhin ein heißes Thema. Nach Einschätzung eines Insiders ist es unwahrscheinlich, dass das Matchmaking-System zukünftig verändert wird.

Auf die Frage, ob es Neuigkeiten darüber gebe, ob Activision das SBMM in "Call of Duty: Black Ops Cold War" sich noch verändert, antwortete Insider Tom Henderson: "Es wird nicht abgemildert. Ihr könnt keine Änderungen erwarten, wenn eine Hälfte der Community sich für die Abschaffung einsetzt, während der Rest sich nur für den Verkauf seiner Creator-Codes interessiert. Um eine Abmilderung des Systems zu erreichen, müsst ihr als eine Community auftreten, gemeinsam." Henderson gilt als gut informiert, wenn es um Activision-Spiele geht – er wusste bereits im August, dass SBMM ins Spiel kommt.

"CoD"-Community ist geteilter Meinung

Henderson drückt sich in seinem Tweet ein wenig unpräzise aus: Die Spieler, die ihre Codes an den Mann bringen wollen, sind natürlich nicht der direkte Gegenpol zu denen, die gegen das skillbasierte Matchmaking protestieren. Seine Grundaussage bleibt jedoch korrekt: Die Community ist bezüglich des Matchmakings gespalten.

Die eine Seite vermisst die zwanglosen Partien, in denen Spieler anscheinend wahllos zusammengewürfelt werden. Ihrer Meinung nach ist der aktuelle Matchmaking-Algorithmus zu streng. Die andere Seite der Community schätzt aber den Wettbewerbsfaktor, der durch die Spielerzuteilung erhöht wird. Und so lange sich die Spieler nicht einig sind, gibt es für Activision wohl keinen Grund das bisherige System zu kippen – glaubt zumindest Henderson.

SBMM gibt es seit "CoD 4: Modern Warfare" – es war nur nicht so deutlich

Viele "CoD"-Spieler wünschen sich für "Call of Duty: Black Ops Cold War" ein lockeres Matchmaking. Häufig führen sie an, wie gut der Multiplayer-Modus in den alten "Modern Warfare"- oder "Black Ops"-Teilen ohne skillbasiertes Matchmaking war. Hier sitzen sie aber einem Irrglauben auf, denn wie ein Entwickler vor wenigen Monaten verriet, verfügen alle "CoD"-Games seit "Call of Duty 4: Modern Warfare" über skillbasiertes Matchmaking. Allerdings habe der Algorithmus in diesen Games noch nicht so stark gegriffen, weshalb er oft nicht bemerkt wurde.

Vielen Fans würde es also anscheinend schon genügen, den Matchmaking-Algorithmus weniger stark vom Skill abhängig zu machen. Ob Activision das auch so sieht, ist eine andere Frage.

Kommentar schreiben
Relevante Themen:

Neueste Artikel zum Thema Call of Duty: Black Ops Cold War

close
Bitte Suchbegriff eingeben