menu

Crossplay für alle! Epic verschenkt "Fortnite"-Technik an Entwickler

Gemeinsam abheben ist in "Fortnite" kein Problem – und bald vielleicht auch in allen anderen Games nicht mehr.
Gemeinsam abheben ist in "Fortnite" kein Problem – und bald vielleicht auch in allen anderen Games nicht mehr.
David Albus Überbrückt Ladepausen in PC-Games an der Nintendo Switch – und umgekehrt.

Wird Crossplay bald endlich zum Standard für alle Spiele? "Fortnite"-Entwickler Epic Games will im nächsten Jahr jedenfalls einen Beitrag dazu leisten: Die Technik, die den Battle-Royale-Hit lückenlos auf (quasi) allen Plattformen gemeinsam spielbar macht, soll dann kostenlos für andere Studios verfügbar werden.

Egal, ob Konsole, PC oder Mobile – bei "Fortnite" zocken alle Plattformen zusammen. Selbst Sonys PS4, die lange eine strikte Anti-Crossplay-Haltung zeigte, hat sich dem Druck der Spieler gebeugt. Epic Games will den Einbau von Crossplay-Features nun laut Eurogamer drastisch vereinfachen, damit auch andere Games die Plattformgrenzen hinter sich lassen können.

Crossplay im Einsatz: 200 Millionen "Fortnite"-Spieler können nicht irren

Auch, wenn die Spieler davon oft nichts merken: Online-Spiele aufzusetzen und zu pflegen ist teuer und viel Arbeit – und das gilt umso mehr, je mehr unterschiedliche Plattformen involviert sind. Wenn die zugrunde liegende Technik aber einmal läuft, ist sie laut einem Blogeintrag von Epic Games relativ leicht adaptierbar – und genau diese Möglichkeit sollen Spieleentwickler bald haben. "Über das Jahr 2019 werden wir ein großes Set an Cross-Plattform-Diensten freigeben, die für 'Fortnite' gebaut und von 200 Millionen Spielern über sieben Plattformen im Einsatz getestet wurden", so die Ansage des Studios.

Gratis-Lösungen für Matchmaking, Voice-Chat und mehr

Zu den sämtlich gratis verfügbaren Features zählen unter anderem Lösungen für Logins über mehrere Plattformen hinweg, Overlays, Voice-Chat, Matchmaking, Cloud-Speicher und Achievements. Obwohl Epic Games mit der Unreal Engine selbst eine beliebte Programmumgebung für Entwickler anbietet, sollen die neuen Tools auch mit allen anderen Engines funktionieren.

David Albus Überbrückt Ladepausen in PC-Games an der Nintendo Switch – und umgekehrt.
Das sagt David:
Eine gute Nachricht für Entwickler und Gamer gleichermaßen: Wenn Crossplay unkompliziert und günstig in alle Spiele eingebaut werden kann, ist das Feature hoffentlich bald endlich in allen Multiplayer-Spielen verfügbar!
Kommentar schreiben
Relevante Themen:

Beliebteste Artikel bei Play

  • Letzte 7 Tage
  • Letzte 30 Tage
  • Alle
close
Bitte Suchbegriff eingeben