menu

Crossplay: Sony will nicht das Problem sein – Entwickler widerspricht

Das Verhältnis von Sony zu Crossplay bleibt kompliziert ...
Das Verhältnis von Sony zu Crossplay bleibt kompliziert ...

Bisher sah es so aus, als stelle sich vor allem Sony in Sachen Crossplay immer noch quer. Nun behauptet der PlayStation-Konzern: Stimmt gar nicht – die Entwickler und Publisher müssten nur nachfragen! Prompt kommt Gegenwind.

Bei "Fortnite" funktioniert plattformübergreifendes Spielen zwischen PS4 und anderen Konsolen mittlerweile. Bei vielen Games bleiben die Systeme aber nach wie vor getrennt. Shawn Layden von Sony Interactive Entertainment weist die Verantwortung dafür in einem neuen Interview mit Game Informer ab.

Sony sagt: Wir sind offen für Crossplay!

"Die Leute sagen immer noch: 'Warum erlaubt Sony [Crossplay] nicht für mehr Leute?' Wir sind offen für Geschäfte in diesem Bereich", so Layden. "Es hängt an den Publishern und Entwicklern, die das Feature erlauben wollen. Sie müssen wie immer mit ihren PlayStation-Account-Managern zusammenarbeiten – die werden euch durch die Prozesse führen, die wir in unserer Partnerschaft mit Epic [Games] erarbeitet haben." Es gebe seines Wissens nach derzeit "keine ausschließenden Faktoren." "Sie sind frei, Vorschläge zu machen, denn mit 'Fortnite' läuft es ziemlich gut."

Entwickler sagt: Wir wurden abgewiesen!

Interessanterweise sieht das von Seiten der Entwickler offenbar etwas anders aus. Der CEO des Studios Chucklefish hat sich im Forum ResetEra zu Wort gemeldet und seine Erfahrungen mit Sony im Fall des neuen Strategiespiels "Wargroove" geschildert:

"Wir haben bis kurz vor dem Release-Monat mehrere Anfragen für Crossplay gestellt (sowohl durch unseren Account-Manager als auch direkt an höhere Abteilungen). Uns wurde in deutlichen Worten gesagt, dass das nichts wird. Von unserer Seite aus können wir wortwörtlich einen Schalter umlegen, damit es funktioniert." Das Problem liege definitiv nicht bei den Entwicklern, sondern eben doch bei Sony. "Wir haben ein Nein bekommen", so das ernüchterte Fazit. Auf PC, Xbox One und Switch unterstützt "Wargroove" Crossplay.

Klingt nach Problemen mit der Kommunikation bei Sony. Mal sehen, was sich hier in Zukunft noch tut.

Das sagt David:
Ich nutze Crossplay selbst nicht wirklich, finde aber dennoch, dass das Feature einfach zum Standard werden sollte. Wie seht ihr das?
Kommentar schreiben
Relevante Themen:

Neueste Artikel zum Thema PS4

close
Bitte Suchbegriff eingeben