menu
Highlight

"Crysis Remastered" für PS4 Pro im Check: But it cannot run "Crysis"

Crysis® Remastered_20200916201728
"Crysis" läuft jetzt auch auf PS4 Pro – einigermaßen. Bild: © Crytek / Screenshot: TURN ON 2020

"Crysis Remastered" ist eine Neuauflage des Ego-Shooter-Klassikers für PC und Konsolen. Wir haben die Version für die PS4 Pro durchgezockt und in verschiedenen Modi geprüft. Das Spiel bietet innovatives Software-Raytracing und einen gut spielbaren Performancemodus, leidet aber unter Grafikfehlern. Die spiegeln sich dafür hübsch im Wasser!

"Crysis" ist ein Ego-Shooter-Klassiker aus dem Jahr 2007 und eines der bedeutendsten Computerspiele aus Deutschland. Es galt bei der Veröffentlichung als extrem fordernd für Prozessoren und Grafikkarten und das gilt teils heute noch. Daher die bei Gamern zum Kult avancierte Frage "But can it run 'Crysis'?", will heißen: "Aber läuft 'Crysis' darauf?"

Die Antwort für das Remaster für die PS4 Pro lautet: Na ja ...

Die Modi: Performance, Qualität, Raytracing

Zuerst die gute Nachricht: Es gibt drei Grafikmodi zur Auswahl, namentlich "Performance", "Qualität" und "Raytracing". Im "Performance"-Modus ist "Crysis Remastered" weitgehend flüssig spielbar. Hier läuft das Game ohne Beschränkung der Bildwiederholrate in Full-HD-Auflösung.

Die drei Grafikmodi der PS4-Pro-Fassung
  • Performance-Modus: Full HD, unbegrenzte Framerate
  • Qualitäts-Modus: Dynamische 1800p-Auflösung, 30 FPS
  • Raytracing: < Full HD, 30 FPS

Leider gibt es jedoch selbst im Performance-Modus zwei Ärgernisse: Erstens: Das Spiel setzt auf Checkpoints statt manuelles Speichern und bei jedem Checkpoint stockt das Spiel ein paar Sekunden lang, was nerviger ist, als es vielleicht klingt. Zweitens: Immer wieder mal tauchen extrem niedrig aufgelöste Texturen auf dem Bildschirm auf, die fast wie ein Ausflug in 8-Bit-Zeiten wirken. Das Problem mit den Pixelhaufen-Texturen hält sich zum Glück in Grenzen, trotzdem dürfte es eigentlich gar nicht vorkommen.

Dieser Pixelhaufen sollte eigentlich ein Baum sein. fullscreen
Dieser Pixelhaufen sollte eigentlich ein Baum sein. Bild: © Crytek / Screenshot: TURN ON 2020
Hier eine ganze Wand an Pixelbäumen. fullscreen
Hier eine ganze Wand an Pixelbäumen. Bild: © Crytek / Screenshot: TURN ON 2020
Dieses Bild sollte einen Nuklearangriff auf die Insel zeigen, aber der ist dank verpixelter Grafik kaum zu erkennen. fullscreen
Dieses Bild sollte einen Nuklearangriff auf die Insel zeigen, aber der ist dank verpixelter Grafik kaum zu erkennen. Bild: © Crytek / Screenshot: TURN ON 2020
Dieser Pixelhaufen sollte eigentlich ein Baum sein.
Hier eine ganze Wand an Pixelbäumen.
Dieses Bild sollte einen Nuklearangriff auf die Insel zeigen, aber der ist dank verpixelter Grafik kaum zu erkennen.

HDR bringt Farbe ins Spiel

HDR lässt sich für alle Bildmodi aktivieren. Die Hochkontrastbilder sorgen für einige schöne Momente wie die hell strahlende Sonne im starken Kontrast zum Schatten unter den Palmen. Die Farben sehen intensiver aus, allerdings hätte ich mir den Einsatz von mehr Farbtönen gewünscht: Teils wirkt der grüne Urwald wie ein einfarbiges Meer.

Crysis® Remastered_20200916201548fullscreen
Der große HDR-Farbraum hätte den Einsatz von mehr grünen Farbtönen ermöglicht. Bild: © Crytek / Screenshot: TURN ON 2020

Der Qualitäts-Modus läuft in einer dynamischen, also je nach Inhalten variablen Auflösung von 1800p und ist auf 30 Bilder pro Sekunde (FPS) begrenzt. Normalerweise bin ich jemand, der höhere Auflösungen mehr zu schätzen weiß als der Durchschnitt, aber der Preis der 30-FPS-Limitierung ist mir dafür zu hoch. Schließlich ist "Crysis Remastered" ein relativ schnelles Actionspiel, das besonders von vielen FPS profitiert.

Raytracing: Zwischen Genie und Wahnsinn

Bleibt der Raytracing-Modus. Zunächst grenzt es an ein Wunder, überhaupt die fortschrittliche Lichtsimulation Raytracing auf den aktuellen Konsolen erleben zu dürfen. Saber Interactive und Crytek treiben so die technische Entwicklung voran. Die Performance-Kosten sind aber spürbar: Der Raytracing-Modus läuft mit geringerer Auflösung als Full HD und ist auf 30 FPS begrenzt.

In "Crysis Remastered" ist Raytracing in Form von Spiegelungen auf Glas, Metall und Wasser zu sehen. Im Gegensatz zu den meisten anderen Technologien zur Lichtberechnung sind dank Raytracing auch Objekte auf den spiegelnden Oberflächen auszumachen, die sich außerhalb des Sichtfelds des Spielers, also der virtuellen Kamera, befinden. So sehe ich die Spiegelung einer Palme im Wasser, wenn sich die Palme selbst außerhalb meines Sichtfelds befindet.

Denselben Vorteil bieten die sogenannten "Planar Reflections", die in "Crysis Remastered" für grobe Vegetation und vereinzelte Objekte zum Einsatz kommen. Raytracing begrenzt sich auf die Spiegelung des größten Teils der statischen Umgebung auf bestimmten Oberflächen. Figuren, Fahrzeuge und zerstörbare Elemente profitieren also nicht davon. Am deutlichsten ist Raytracing im Wasser und später im Flugzeugträger auszumachen.

Das aus dem Trailer bekannte Raytracing-Beispiel findet sich auch so im Spiel. fullscreen
Das aus dem Trailer bekannte Raytracing-Beispiel findet sich auch so im Spiel. Bild: © Crytek / Screenshot: TURN ON 2020
Der "Raytracing-Schnelltest": Die Spiegelung ist auch noch zu sehen, wenn sich das Objekt außerhalb der virtuellen Kamera befindet. fullscreen
Der "Raytracing-Schnelltest": Die Spiegelung ist auch noch zu sehen, wenn sich das Objekt außerhalb der virtuellen Kamera befindet. Bild: © Crytek / Screenshot: TURN ON 2020
Das Alien-Schiff wird (glaube ich) auch via Raytracing auf dem Boden gespiegelt. fullscreen
Das Alien-Schiff wird (glaube ich) auch via Raytracing auf dem Boden gespiegelt. Bild: © Crytek / Screenshot: TURN ON 2020
Hier ein Beispiel für die schicken Wasserspiegelungen via Raytracing. fullscreen
Hier ein Beispiel für die schicken Wasserspiegelungen via Raytracing. Bild: © Crytek / Screenshot: TURN ON 2020
Ein weiteres Beispiel für Raytracing-Spiegelungen im Wasser. fullscreen
Ein weiteres Beispiel für Raytracing-Spiegelungen im Wasser. Bild: © Crytek / Screenshot: TURN ON 2020
Das aus dem Trailer bekannte Raytracing-Beispiel findet sich auch so im Spiel.
Der "Raytracing-Schnelltest": Die Spiegelung ist auch noch zu sehen, wenn sich das Objekt außerhalb der virtuellen Kamera befindet.
Das Alien-Schiff wird (glaube ich) auch via Raytracing auf dem Boden gespiegelt.
Hier ein Beispiel für die schicken Wasserspiegelungen via Raytracing.
Ein weiteres Beispiel für Raytracing-Spiegelungen im Wasser.

Was spiegelt hier wen?

Leider ist es sehr schwierig, in "Crysis Remastered" Raytracing und Planar Reflections zu unterscheiden – selbst für Grafikexperte Alex Battaglia von Digital Foundry, der die Effekte im "Crysis Remastered" für praktisch nicht unterscheidbar hält (siehe seine YouTube-Analyse). Wobei man ergänzen muss, dass sich Raytracing für eine Spiegelung auf mehreren Ebenen eignet, während sich Planar Reflections mit einer Ebene (etwa flaches Wasser, flacher Metallboden) begnügen. Die Technologien sind also nicht immer für dieselben Anwendungsfälle geeignet.

Abgesehen von Raytracing und Planar Reflections kommen die von PS4-Spielen wie "Uncharted: Lost Legacy" bekannten "Screen Space Reflections" zum Einsatz. Wie der Name schon sagt, sind damit nur die Objekte in Spiegelungen zu sehen, die der Spieler auf dem Bildschirm zugleich direkt erkennen kann. In "Crysis Remastered" setzt zwar der "80"-Schriftzug auf dem Flugzeugträger auf Raytracing, offenbar aber nicht die Lampe daneben.

Wird diese Lampe mit Raytracing oder Screen Space Reflections auf dem Metallboden gespiegelt? fullscreen
Wird diese Lampe mit Raytracing oder Screen Space Reflections auf dem Metallboden gespiegelt? Bild: © Crytek / Screenshot: TURN ON 2020
Die Spiegelung verschwindet, wenn ich die Lampe nicht mehr ansehe. Das spricht für Screen Space Reflections. fullscreen
Die Spiegelung verschwindet, wenn ich die Lampe nicht mehr ansehe. Das spricht für Screen Space Reflections. Bild: © Crytek / Screenshot: TURN ON 2020
Wird diese Lampe mit Raytracing oder Screen Space Reflections auf dem Metallboden gespiegelt?
Die Spiegelung verschwindet, wenn ich die Lampe nicht mehr ansehe. Das spricht für Screen Space Reflections.

Grafikfehler im Raytracing-Modus

Die Performance mit Raytracing ist meist akzeptabel, aber nicht mehr. Manchmal kam es bei aktiviertem Raytracing und HDR zu dramatischen Grafikfehlern, die "Crysis Remastered" praktisch unspielbar machten. Besonders tun sich hier rote Pixelblöcke in der Ferne hervor, die eigentlich nicht da sein sollten, aber sogar auch via Raytracing im Wasser gespiegelt werden.

Hässlich: Rote Pixelblöcke in der Ferne. Schick: Ihre Raytracing-Spiegelung im Wasser. fullscreen
Hässlich: Rote Pixelblöcke in der Ferne. Schick: Ihre Raytracing-Spiegelung im Wasser. Bild: © Crytek / Screenshot: TURN ON 2020
Mit so deutlichen Fehlern macht "Crysis Remastered" keinen Spaß. fullscreen
Mit so deutlichen Fehlern macht "Crysis Remastered" keinen Spaß. Bild: © Crytek / Screenshot: TURN ON 2020
Im Performance-Modus sieht alles normal aus. fullscreen
Im Performance-Modus sieht alles normal aus. Bild: © Crytek / Screenshot: TURN ON 2020
Mit Raytracing und HDR kam es manchmal zum Fehler mit den roten Blöcken. fullscreen
Mit Raytracing und HDR kam es manchmal zum Fehler mit den roten Blöcken. Bild: © Crytek / Screenshot: TURN ON 2020
Hässlich: Rote Pixelblöcke in der Ferne. Schick: Ihre Raytracing-Spiegelung im Wasser.
Mit so deutlichen Fehlern macht "Crysis Remastered" keinen Spaß.
Im Performance-Modus sieht alles normal aus.
Mit Raytracing und HDR kam es manchmal zum Fehler mit den roten Blöcken.

Leider ist das noch nicht alles. Ein weiterer Grafikfehler ist eine krasse Verschiebung der Spiegelungsebene im Flugzeugträger. Vermutlich ergibt sich das Problem daraus, dass verschiedene Spiegelungstechnologien zugleich zum Einsatz kommen. Das Ergebnis ist unansehnlich.

Ein Beispiel für Raytracing im Flugzeugträger, wenn es gut funktioniert. fullscreen
Ein Beispiel für Raytracing im Flugzeugträger, wenn es gut funktioniert. Bild: © Crytek / Screenshot: TURN ON 2020
Da bewegliche Objekte und Figuren nicht via Raytracing gespiegelt werden, ergibt sich häufig ein Spiegelungschaos mit verschobenen Ebenen. fullscreen
Da bewegliche Objekte und Figuren nicht via Raytracing gespiegelt werden, ergibt sich häufig ein Spiegelungschaos mit verschobenen Ebenen. Bild: © Crytek / Screenshot: TURN ON 2020
Hinter den Soldaten sind ihre Spiegelungen mitten im Raum zu sehen, die sehr unnatürlich wirken. fullscreen
Hinter den Soldaten sind ihre Spiegelungen mitten im Raum zu sehen, die sehr unnatürlich wirken. Bild: © Crytek / Screenshot: TURN ON 2020
Diese Lampe dürfte sich nicht rechts daneben an der Decke spiegeln. fullscreen
Diese Lampe dürfte sich nicht rechts daneben an der Decke spiegeln. Bild: © Crytek / Screenshot: TURN ON 2020
Ein Beispiel für Raytracing im Flugzeugträger, wenn es gut funktioniert.
Da bewegliche Objekte und Figuren nicht via Raytracing gespiegelt werden, ergibt sich häufig ein Spiegelungschaos mit verschobenen Ebenen.
Hinter den Soldaten sind ihre Spiegelungen mitten im Raum zu sehen, die sehr unnatürlich wirken.
Diese Lampe dürfte sich nicht rechts daneben an der Decke spiegeln.

Fazit: Für PS4-Pro-Zocker trotz Fehlern ein guter Shooter

Das erste "Crysis" ist für mich der beste Teil der Serie. Handlung und Figuren kommen zwar nicht über B-Movie-Niveau hinaus, aber die Anzugfunktionen wie Unsichtbarkeit und Schild sorgen für spielerische Abwechslung, die Entdeckung der Außerirdischen ist spannend und es gibt satte Action. Besitzer der aktuellen Konsolengeneration, konkret PS4, PS4 Pro, Xbox One (S) und Xbox One X, kommen nun endlich auch in den Genuss des Shooter-Klassikers.

Crysis-Andreasfullscreen
Eine Legende, nun auch für PS4-Zocker. Hier meine Kopie des ursprünglichen "Crysis" für den PC. Bild: © TURN ON / Foto: Andreas Müller 2020

But can it run "Crysis"? Im Performance-Modus der PS4 Pro läuft das Spiel zum Glück ausreichend gut. Dank dieses Modus und der HDR-Implementierung kann ich eine Kaufempfehlung aussprechen. Der Qualitätsmodus ist den Verlust an Bildwiederholrate allerdings nicht wert und der fehlerhafte Raytracing-Modus kommt über eine interessante Tech-Demo nicht hinaus. Hoffentlich können Saber Interactive und Crytek mit Patches noch ein wenig nachhelfen.

Kommentar schreiben
Relevante Themen:

Neueste Artikel zum Thema Ego-Shooter

close
Bitte Suchbegriff eingeben