menu

"Crysis Remastered": So sieht Raytracing auf der Xbox One X aus

"Crysis" hat schon damals auf dem PC neue Grafik-Maßstäbe gesetzt. Mit "Crysis Remastered" für Xbox One X und PS4 Pro ist Entwickler Crytek jetzt erneut ein kleines Wunder gelungen, das Spiel beeindruckt auf den Konsolen mit Echtzeit-Raytracing. Wer die realistischen Lichteffekte genießen will, muss aber Limitierungen in Kauf nehmen.

Die Analysten von Digital Foundry, die sich auf die technischen Aspekte von Games spezialisiert haben, bekamen die Raytracing-Effekte bereits auf der Xbox One X zu Gesicht. Sie berichten, dass Metall- und Glasoberflächen Licht akkurat reflektieren – sogar auf Objekte, die sich außerhalb des sichtbaren Bildschirms befinden. Das Software-basierte Raytracing könne zwar mit der Hardware-Variante der RTX-2000-Grafikkarten von Nvidia nicht ganz mithalten, dennoch seien die Lichtreflexionen beeindruckend, so Digital Foundry (via Eurogamer).

Raytracing nur auf Pro-Konsolen und mit dynamischer 1080p-Auflösung

crysis-remastered-grafikmodifullscreen
Auf Xbox One X und PS4 Pro stehen Spielern drei Grafikmodi zur Wahl. Bild: © YouTube/Digital Foundry 2020

Um die hübschen Lichteffekte in "Crysis Remastered" zu bestaunen, müssen Gamer aber Kompromisse eingehen. Da Software-basiertes Raytracing der GPU viel Leistung abverlangt, sind die Raytracing-Effekte nur auf der PS4 Pro und der Xbox One X verfügbar. Die Basismodelle der Konsolen sind für Raytracing zu schwach. Außerdem muss der Spieler für die Nutzung einen speziellen Modus aktivieren, in dem die Auflösung heruntergeschraubt wird. Auf der Xbox One X läuft "Crysis Remastered" im Raytracing-Modus mit dynamischer 1080p-Auflösung und mit 30 FPS. Auf der PS4 Pro lässt sich das Spiel ebenfalls mit 30 FPS zocken, die Auflösung kann aber sogar unter 1080p fallen.

Neben dem Raytracing-Modus sind auf Xbox One X und PS4 Pro noch zwei weitere Modi verfügbar. Standardmäßig ist in "Crysis Remastered" der Performance-Modus aktiviert. Hier läuft das Spiel auf beiden Konsolen mit 1080p-Auflösung und unlimitierten FPS. Wer lieber mit hochauflösender Grafik zockt, sollte den Visual/Resolution-Modus aktivieren. In diesem Modus läuft das Spiel auf der Xbox Series X mit dynamischer 4K-Auflösung, auf der PS4 Pro mit dynamischer 1800p-Auflösung. Die Framerate ist bei beiden Konsolen auf 30 Bilder pro Sekunde beschränkt.

Release
"Crysis Remastered" erscheint am 18. September für PS4, Xbox One und PC. Für die Nintendo Switch ist das Spiel bereits erhältlich.
Kommentar schreiben
Relevante Themen:

Neueste Artikel zum Thema Ego-Shooter

close
Bitte Suchbegriff eingeben