News

"Cyberpunk 2077" erhält zerstörbare Welt – wenn die Hardware mitmacht

Wie viele zerstörbare Details erhält "Cyberpunk 2077" zum Release?
Wie viele zerstörbare Details erhält "Cyberpunk 2077" zum Release? (©CD Projekt Red 2018)

Im ersten Gameplay-Video zu "Cyberpunk 2077" ist zu sehen, dass die Umgebung in Schusswechseln vollkommen zerstörbar ist. Allerdings ist noch längst nicht klar, ob es dieses aufwändige Feature in das fertige Spiel schaffen wird. Abhängig sein wird dies den Entwicklern zufolge hauptsächlich davon, was Konsolen-Hardware leisten kann.

Die Gameplay-Eindrücke, die CD Projekt RED kürzlich enthüllt hat, zeigen ein umfangreiches Open-World-Rollenspiel mit haufenweise Next-Gen-Features. Während der Präsentation, die wir auf der Gamescom 2018 gezeigt bekamen, waren Details wie etwa der Nahkampf sogar noch etwas ausgereifter. Die Entwickler werden aber nicht müde zu betonen, dass sich bis zum Release von "Cyberpunk 2077" noch viel am Spiel verändern kann. Gegenüber IGN sprach Level-Designer Miles Tost nun darüber, worauf es dabei vor allem ankommt.

"Cyberpunk 2077": Physikalische Details sollen Immersion verstärken

Mit Features wie einer zerstörbaren Umgebung soll vor allem die Immersion gestärkt werden: "Wir versuchen die Interaktivität mit der Welt zu verstärken, indem wir physische Details hinzufügen", so Tost. "Das Spiel wird hochgradig physisch, es wird jede Menge Zerstörung geben. In der Demo sieht man es bei der Geiselbefreiung, wenn man auf die Säulen schießt und diese zerbröckeln." Ob es so aber auch im fertigen "Cyberpunk 2077" zu sehen sein wird, ist noch nicht klar.

Zerstörbare Umgebung nur auf High-End-PC oder Xbox One X realisierbar?

"Jede Plattform verfügt nur über begrenzte Leistung", erläutert Tost weiter. "Als Entwickler muss man sich entscheiden, wie man diese einsetzt: Willst du mehr NPCs? Willst du eine große Stadt füllen? Oder willst du, dass die Umgebung zerstörbarer wird? Willst du, dass die Lichteffekte besser sind oder eine komplexere KI?" Welche Prioritäten die "Cyberpunk 2077"-Macher hier setzen werden, ist noch unklar. Eventuell kommen einige Features ja auch nur auf bestimmten Plattformen im Spiel unter – dann dürften sie aber eher kosmetisch und nicht Gameplay-tragend sein.

Artikel-Themen
close
Bitte Suchbegriff eingeben
close
TURN ON Logo

Deine Meinung ist uns wichtig!

Wir wollen TURN ON weiter verbessern und möchten wissen, was du als Leser über TURN ON denkst. Nimm dir fünf Minuten Zeit und nimm an unserer Umfrage teil. Hilf uns, uns noch weiter zu verbessern.

Teilnehmen