menu

"Cyberpunk 2077": Keine Next-Gen-Pläne, Multiplayer nicht vor 2022

Die Verschiebung von "Cyberpunk 2077" hat Folgen.
Die Verschiebung von "Cyberpunk 2077" hat Folgen. Bild: © CD Projekt Red 2018

"Cyberpunk 2077" erscheint nun doch erst im September und damit kurz vor dem Start von PS5 und Xbox Series X. Pläne für einen Next-Gen-Release des Spiels gibt es trotzdem noch nicht, dafür hat die Verschiebung Auswirkungen auf den geplanten Multiplayer-Modus.

Aktuell ist "Cyberpunk 2077" nur für PC, PS4 und Xbox One angekündigt. Daran ändert auch die jüngste Verschiebung auf einen Release-Termin im Herbst 2020 nichts. In einer Telefonkonferenz erklärte Entwickler CD Projekt Red, dass weiterhin keine Versionen für PlayStation 5 und Xbox Series X in Arbeit sind. An den Release-Plänen habe sich "nichts geändert".

Laut CEO Adam Kiciński denkt CD Projekt Red natürlich über die kommende Konsolen-Generation nach. Portierungen für die neuen System kommen aber, wenn überhaupt, später. Momentan steht erst einmal die Fertigstellung der fest eingeplanten Versionen für die aktuelle Generation im Fokus.

Multiplayer entsteht parallel, erscheint nicht vor 2022

Später kommt auch der geplante Multiplayer-Modus für "Cyberpunk 2077". Die Mehrspieler-Komponente wird laut derselben Telefonkonferenz offenbar parallel zum Hauptspiel entwickelt und soll ein eigenständiger AAA-Titel werden. Mit der Verschiebung rückt sie aber ebenfalls weiter in die Zukunft. Wie weit? Nun, laut dem Studio ist "2021 unwahrscheinlich" für einen Release. Vor 2022 brauchen wir also wohl nicht mit Mehrspieler-Ausflügen nach Night City rechnen.

Release
"Cyberpunk 2077" erscheint am 17. September 2020 für PC, PS4 und Xbox One.
Kommentar schreiben
Relevante Themen:

Neueste Artikel zum Thema Cyberpunk 2077

close
Bitte Suchbegriff eingeben