menu

"Dead by Daylight" bekommt Crossplay

dead-by-daylight-saw
Der Killer auf dem PC jagt seine Opfer auf PS4, Xbox One und Switch. Crossplay macht's möglich.

Virtuelle Hobbykiller dürfen sich bald über neue Opfer freuen, denn "Dead by Daylight" soll demnächst Crossplay zwischen allen Konsolen und PC unterstützen. Den Spielfortschritt via Cross-Progression auf allen Plattformen zu synchronisieren könnte laut den Entwicklern aber schwierig werden.

Schon seit vier Jahren begeistert "Dead by Daylight" unzählige Horror-Fans. Diese Begeisterung scheint nicht nachzulassen, denn das Game besitzt nach wie vor eine große und passionierte Community. Damit sich das in den nächsten Jahren nicht ändert, hat Entwickler Behaviour Interactive sich dazu entschlossen, die Basis weiter zu stärken: Schon bald sollen Spieler – egal auf welcher Plattform – das Horror-Game gemeinsam per Crossplay zocken können, schreibt der Entwickler im eigenen Blog.

Technische Voraussetzungen für Crossplay sind optimal

Crossplay zwischen der Steam- und Windows-Store-Version des Spiels gibt es schon seit gut einem Jahr. Im nächsten Schritt sollen nun auch Gamer auf PS4, Xbox One und Switch in die "Dead by Daylight"-Crossplay-Gemeinde aufgenommen werden.

Wie Behaviour Interactive berichtet, haben sie bereits einige wichtige Crossplay-Aspekte wie Balancing, Matchmaking und das Netzwerkprotokoll ausgiebig getestet und sind sehr zuversichtlich, dass Crossplay zwischen PCs und Konsolen reibungslos funktionieren sollte. Nach der erfolgreichen Integrierung will Behaviour Interactive besonderen Fokus auf die Stabilität des Spiels legen. Sollte das Spiel nicht stabil laufen, wird Crossplay wieder deaktiviert, bis eine Lösung gefunden ist.

Wann genau das Crossplay-Update für "Dead by Daylight" erscheinen soll, können die Entwickler noch nicht genau sagen. Sie hoffen, dass es "noch vor dem ersten Schnee in Montreal" erscheint.

Dead by Daylight Jetzt kaufen bei

 

Cross-Progression könnte ein Problem werden

Während das gemeinsame Zocken zwischen PC und Konsolen kein Problem darstellen sollte, könnte es beim Thema Cross-Progression zu Komplikationen können. Den Spielfortschritt zwischen Konsolen und PC zu synchronisieren, ist laut Behaviour Interactive kein Problem. Schwierig werden die In-Game-Käufe, denn dort könnte es zu Lizenzproblemen kommen.

Derzeit können die Entwickler Cross-Progression nur für die Spielversionen auf Steam, Google Stadia und Nintendo Switch garantieren. Behaviour Interactive verspricht aber alles Mögliche zu versuchen, um Cross-Progression auf allen Plattformen verfügbar zu machen. Cross-Progression für "Dead by Daylight" auf Steam, Google Stadia und Nintendo Switch soll voraussichtlich ab September verfügbar sein.

Kommentar schreiben
Relevante Themen:

Neueste Artikel zum Thema Horror-Spiele

close
Bitte Suchbegriff eingeben