News

"Death Stranding": Drehs mit Mads Mikkelsen noch nicht beendet

Finster: Mads Mikkelsen spielt in "Death Stranding" den mutmaßlichen Oberschurken. Genaueres über seine Rolle weiß man aber nicht.
Finster: Mads Mikkelsen spielt in "Death Stranding" den mutmaßlichen Oberschurken. Genaueres über seine Rolle weiß man aber nicht. (©Youtube / thegameawards 2016)

Hideo Kojimas mysteriöses "Death Stranding" lässt weiter auf sich warten und Infos über den Stand der Entwicklung sind rar gesät. Nun ließ Schauspieler Mads Mikkelsen durchblicken, dass er nach wie vor mit den Motion-Capture-Aufnahmen für das Spiel beschäftigt ist.

Dass es mit "Death Stranding" voran geht, ist sicher: Kürzlich ließ Schöpfer Hideo Kojima ("Metal Gear") durchblicken, dass er mit dem technischen Fortschritt des PS4-Spiels sehr zufrieden sei und eine Grafikdemo bewies eindrucksvoll, dass er tatsächlich keinen Grund zur Sorge hat. Vom Release ist das Game aber wohl doch noch meilenweit entfernt.

Mads Mikkelsen schneidet Grimassen für "Death Stranding"

Hollywood-Schauspieler Mads Mikkelsen, der in "Death Stranding" per Motion-Capture-Verfahren die Rolle eines noch nicht näher bekannten, aber offenbar recht finsteren Charakters spielt, äußerte sich bei einer südkoreanischen Konferenz nun zum Fortschritt der Dreharbeiten. Die  scheinen recht speziell zu verlaufen, wie das Magazin Comicbook berichtet: "Die Szenen sind sehr kleinteilig [...] Wir arbeiten mit sehr vielen Kameras in einem Greensceen-Raum. Wir Schauspieler müssen alle möglichen Gesichtsausdrücke und Bewegungen hintereinander machen, damit Hideo Kojima sie später in alles verformen kann, was er haben will." Auf die Frage, ob er auf diese Weise gern noch einmal arbeite würde, sagte Mikkelsen: "Ich muss, denn wir sind noch nicht fertig" – und bestätigte damit, dass die Dreharbeiten immer noch in vollem Gange sind.

Steckt die Entwicklung noch immer in den Kinderschuhen?

Wie Comicbook weiter berichtet, werden Sprachaufnahmen und Motion-Capture-Drehs für Games in der Regel am Anfang der Entwicklung absolviert. Fans sollten sich also sicherheitshalber noch auf eine etwas längere Wartezeit bis zum Release von "Death Stranding" einstellen. Dass sich das Warten lohnen dürfte, lässt Mikkelsen aber ebenfalls durchblicken und hat für Kojima und seine Vision nichts als Bewunderung übrig: "Er ist ein fantastisch inspirierender Mann und sein Gehirn arbeitet auf einem völlig anderen Level. Ich kann nicht erwarten, zu sehen, was er [aus 'Death Stranding'] macht."

Immerhin: Eine spielbare Rohfassung soll es ja bereits geben.

Artikel-Themen

Neueste Artikel zum Thema 'Death Stranding'

close
Bitte Suchbegriff eingeben