menu

"Death Stranding" im Kino? Kojima Productions will auch Filme machen

In einer BBC-Dokumentation über die Entwicklung von "Death Stranding" verriet Hideo Kojima, dass sein neues Studio zukünftig auch Filme machen wird. Keine große Überraschung – die Vorliebe des Entwicklers für Cutscenes ist schließlich schon berüchtigt.

In wenigen Tagen erscheint "Death Stranding" endlich für die PS4. Hideo Kojima hat aber schon ein neues Projekt im Auge: eine Fusion aus Spielen und Filmen, die unterschiedliche Formen von Entertainment per Streaming vereinen soll. Auch generell scheint der Spieleproduzent auf den Geschmack gekommen zu sein, Filme zu drehen, wie Gamesradar berichtet.

Filme waren schon immer eine Inspirationsquelle für Kojima

"In der Zukunft wird Kojima Produktions damit anfangen, Filme zu machen. Wenn man eine Sache gut kann, dann kann man auch alles andere gut", erklärt Kojima in der BBC-Doku und fängt dabei an zu lachen. Auch, wenn er hier seine Ambitionen ein wenig auf die Schippe nimmt, scheint er doch ernsthaft auch an Filmen arbeiten zu wollen.

Hideo Kojima ist als großer Filmfan bekannt und viele seiner Spiele sind stark von Filmen beeinflusst. Das äußert sich in seinen Games vor allem in den sehr langen Cutscenes und den Thematiken, die die Spiele behandeln.

Für Hideo Kojimas zweites Game "Snatcher" wurde er beispielsweise von Filmen wie "Blade Runner", "Akira" und "Terminator" inspiriert. Und Vorbild für Solid Snake, den Protagonisten der "Metal Gear Solid"-Serie, war Snake Plissken, der Held aus dem Film "Die Klapperschlange".

Streaming ist die Zukunft

Wie Kojima ebenfalls in der Doku erwähnte, rechnet er damit, dass der Streaming-Markt in der Zukunft noch stärker umkämpft sein wird. Games, Filme und Serien werden dort miteinander konkurrieren. Er sei sehr gespannt darauf, welche neuen Spielformate dort auftauchen werden.

Kommentar schreiben
Relevante Themen:

Neueste Artikel zum Thema Death Stranding

close
Bitte Suchbegriff eingeben