News

"Death Stranding": Release 2018 & weibliche Heldin geplant

"Death Stranding" soll offenbar 2018 erscheinen.
"Death Stranding" soll offenbar 2018 erscheinen. (©Sony 2016)

Der Release des PS4-Games "Death Stranding" könnte 2018 erfolgen. Im Rahmen der Tokyo Game Show beantwortete Entwickler Hideo Kojima Fragen von Fans und betonte, "Death Stranding" werde vor den Olympischen Spielen 2020 erscheinen. Außerdem sei eine weibliche Spielfigur geplant.

Anlässlich der Toyko Game Show am Wochenende stellte sich "Metal Gear Solid"-Kopf Hideo Kojima in einer Frage-und-Antwort-Runde zum neuen PS4-Game "Death Stranding" den Fragen der Spieler. Vor den Olympischen Spielen 2020 in Tokio soll es "Death Stranding" zu kaufen geben, berichtet IGN. Damit blieb Kojima gewohnt nebulös, grenzte das mögliche Release-Fenster mit einer weiteren Aussage aber etwas ein. Es gebe einen Film namens "Akira" und das Spiel werde in dem Jahr erscheinen, bevor "Akira" veröffentlicht wird. Da der Anime-Streifen für 2019 geplant ist, erscheint ein Release von "Death Stranding" 2018 realistisch.

Weibliche Spielfigur in "Death Stranding"

Die via Twitter eingesendeten Fragen beantwortete Kojima zusammen mit Yoji Shinkawa, einem langjährigen Charakter-Designer der "Metal Gear Solid"-Spielreihe. Gemeinsam arbeiten sie jetzt auch an "Death Stranding". Zuvor erklärte Kojima, dass der neue Titel eine offene Spielwelt mit Online-Elementen bieten werde und konkretisierte nun, dass man "Death Stranding" natürlich auch allein spielen können wird.

Zudem sei eine weibliche Spielfigur geplant, die aber noch gecastet werde. Somit steht derzeit nur "Walking Dead"-Star Norman Reedus als Darsteller fest. Das Spiel werde aber eine andere Seite von Reedus zeigen, als Fans von "Walking Dead" dies vielleicht erwarten würden. Außerdem bestätigte Kojima, dass "Death Stranding" auf Basis einer "bekannten" Third-Party-Engine entwickelt werde.

Artikel-Themen

Weitere Artikel zum Thema

close
Bitte Suchbegriff eingeben