menu

Der DualSense-Controller der PS5 macht das Zocken noch prickelnder

ps5-dualsense-controller-sony-02
Panik dank Plastik: Der DualSense der PS5 eröffnet neue Möglichkeiten. Bild: © Sony Computer Entertainment Europe 2020

Controller sind längst mehr als schnöde Steuergeräte – der DualSense der PlayStation 5 soll das Zocken noch einmal immersiver und intensiver machen. Die Macher eines kommenden Horrorspiels geben ein prickelndes Beispiel.

Der kleine Spieleentwickler Dual Effect Games bastelt derzeit an dem Horrortitel "Tormented Souls". Der Schocker soll nächstes Jahr erscheinen und richtet sich an Retro-Fans, die das wohlige Gruselgefühl der ersten "Resident Evil"- und "Silent Hill"-Spiele suchen.

Es gibt noch keine offizielle Ankündigung, dass "Tormented Souls" für die nächste Konsolengeneration, also Xbox Series X und PlayStation 5, erscheinen wird. Im Gespräch mit SegmentNext liefert der Entwickler aber einen deutlichen Hinweis – der mit dem DualSense-Controller der PS5 zu tun hat.

Spinnen in Deiner Hand

Konkret geht es um das haptische Feedback durch die verbesserte Vibrations-Funktion. Das könnte speziell Horrorspiele noch einmal intensiver machen, so Dual Effect Games.

Demnach werde der DualSense-Controller "Horrorspiele auf der PS5 wirklich weiterbringen, weil der Spieler dadurch noch tiefer im Spiel ist." Der Entwickler könne sich "ein durchsichtiges Artefakt aus Plastik vorstellen, das voller Spinnen ist und mit dem man herumspielt. Und derweil spürt man all diese kleinen Spinnenbeine auf der Handfläche."

PS5-Horror?

Deutet Dual Effect Games hier eine Umsetzung von "Tormented Souls" für die PlayStation 5 an? Bislang sind nur Fassungen für PC, PS4, Xbox One und die Nintendo Switch im Gespräch. Wir behalten die Sache natürlich im Auge.

Kommentar schreiben
Relevante Themen:

Neueste Artikel zum Thema Horror-Spiele

close
Bitte Suchbegriff eingeben