menu

Der Horror geht weiter: Trailer zu "The Dark Pictures: Little Hope"

Die "Dark Pictures"-Reihe geht im Sommer weiter. Hersteller Bandai Namco hat nun den ersten Trailer zur Episode "Little Hope" veröffentlicht. Darin bekommen es ein paar Schüler mit okkulten Spukgestalten zu tun.

Sommer 2020 – das ist laut der Pressemitteilung von Bandai Namco der angepeilte Veröffentlichungszeitraum von "Little Hope". Damit käme der nächste Teil der "The Dark Pictures"-Reihe etwa ein Jahr nach dem ersten Spiel raus. Das hieß "Man of Medan" und konnte mich persönlich nur mäßig begeistern. Vielleicht klappt's ja mit "Little Hope".

Hexen hexen

In "Little Hope" spielst Du entweder alleine oder in einer von zwei Mehrspielerfunktionen eine Gruppe von Schülern, die gemeinsam mit ihrem Lehrer in der titelgebenden Stadt gefangen sind. Und weil wir hier in einem Horrorspiel sind, hat Little Hope eine okkulte Vergangenheit mit Hexenverbrennungen und allerlei mysteriösen Vorkommnissen.

Natürlich ist auch wieder der Kurator als Erzähler und Kommentator dabei. Er beobachtet Deinen Fortschritt im Spiel, gibt auf Wunsch Tipps und kann sich die eine oder andere unheilvolle Andeutung nicht verkneifen.

Acht mal vier

Wenn "Little Hope" im Sommer für PC, PS4 und Xbox erscheint, ist damit gerade mal ein Viertel der gesamten "The Dark Pictures"-Reihe auf dem Markt. Die soll nämlich satte acht Spiele umfassen, die innerhalb von vier Jahren erscheinen. Könnte eng werden.

"The Dark Pictures" umfasst für sich allein stehende Horrorgeschichten mit kinoreifem Flair. Innovativ ist die Möglichkeit, die spielbaren Gruselfilme online mit anderen Mitspielern oder offline zu erleben. Im "Filmabend"-Modus geben alle Teilnehmer das Pad regelmäßig weiter.

Grusel gefällig? Hier geht's zur "The Dark Pictures"-Reihe bei SATURN – inklusive Vorbestell-Möglichkeit für "Little Hope".
Kommentar schreiben
Relevante Themen:

Neueste Artikel zum Thema The Dark Pictures: Man of Medan

close
Bitte Suchbegriff eingeben