Der japanische "Just Cause 4"-Trailer ist total plemplem und wunderbar

Meru Klee Bezeichnet Games als 'durchgespielt' sobald er die Kampagne durch hat – auch "Black Ops 4".

Während die Open-World-Ballerei von "Just Cause 4" hierzulande in klassischer Hardcore-Action-Monotonie beworben wird, setzt Square Enix in Japan auf bunte Farben und Kawaii-Faktor. Im aktuellen Trailer eifert ein putziges Maskottchen im Anime-Style dem Spielhelden Rico Rodriguez nach.

Besonders kreativ sind die meisten Trailer zu neuen Games meist nicht. Auch "Just Cause 4" wird in der westlichen Welt meist mit steinhartem Gameplay und Helden-Pathos beworben. Die Kollegen von Square Enix in Japan demonstrieren jedoch, wie man zumindest aus der Menge herausstechen kann und lassen in dem Werbevideo ein knuddeliges Maskottchen nachstellen, was für atemberaubende Stunts Spieleheld Rico Rodriguez in "Just Cause 4" so hinlegt.

Schön quatschig: So dürfte Werbung für Games öfter sein – oder nicht?

Zwar sind die bunten Texteinblendungen nicht ohne Weiteres zu übersetzen, aber im Grunde sprechen die Bilder auch so schon für sich. Um einen der Tornados aus "Just Cause 4" zu simulieren, muss das Maskottchen im Video etwa auf einen Industrielüfter zulaufen, während es mit allerlei Müll beworfen wird. Wer auf eine Mischung von "Takeshi's Castle", "Jackass" und "Ninja Warrior Germany" Lust hat, könnte mit dem Trailer also seinen Spaß haben.

"Just Cause 4"-Release Anfang Dezember

Wie unser Preview-Bericht verrät, könnte "Just Cause 4" vor allem Liebhabern von "Action-Pur" wieder ordentlichen Open-World-Nachschub bieten. Ob das Game sich allerdings gegen die gigantische Konkurrenz in diesem Genre durchsetzen kann, bleibt abzuwarten. Der Release von "Just Cause 4" auf Xbox One, PS4 und PC steht für den 4. Dezember 2018 an.

Kommentar schreiben
Relevante Themen:

Beliebteste Artikel bei Play

  • Letzte 7 Tage
  • Letzte 30 Tage
  • Alle
close
Bitte Suchbegriff eingeben