News

"Destiny 2": Neue PvP-Map zum Start des Eisenbanner-Events

"Destiny 2" startet ein bekanntes Event mit leichten Änderungen.
"Destiny 2" startet ein bekanntes Event mit leichten Änderungen. (©YouTube/destinygame 2017)

In "Destiny 2" ist am heutigen Dienstag das monatliche Eisenbanner-Event gestartet, das Spieler in Grundzügen bereits aus dem Vorgänger kennen. Eine neue PvP-Karte für den Schmelztiegel gibt's laut Entwickler Bungie dazu.

Beim Eisenbanner-Event, wurde für "Destiny 2" leicht umgestaltet. Es treten nun zwei Teams aus jeweils vier Spielern im Modus "Kontrolle" gegeneinander an und haben dabei die Möglichkeit, spezielle Eisenbanner-Token zu gewinnen, tägliche und saisonale Meilensteine abzuschließen und – natürlich – exklusive Beute abzugreifen. Vorteile durch unterschiedliche Power-Level sind dabei deaktiviert.

"Destiny 2": Neue Karte "Distant Shore" erinnert an "Ufer der Zeit"

Um das PvP-Ereignis etwas nachhaltiger zu machen, hat Entwickler Bungie es zum Anlass genommen, eine neue Map in "Destiny 2" einzuführen. Via Twitter wurde verkündet, dass die Karte namens "Distant Shore" nach dem Ende des Events in allen Playlists des kompetitiven Schmelztiegel-Modus zur Verfügung stehen wird. Sie verschlägt die Spieler auf den Planeten Nessus, der mit rostroter Vex-Architektur überzogen ist. Auffällig ist, dass die neue Umgebung starke Ähnlichkeiten mit der klassischen "Destiny"-Karte "Ufer der Zeit" aufweist. Möglicherweise handelt es sich um einen Reskin der aus Teil 1 bekannten Map.

Eisenbanner-Event kehrt zurück

Das Eisenbanner-Event läuft seit dem heutigen Dienstag, 11 Uhr, bis zum kommenden Dienstag. Als Ansprechpartner kehrt während dieser Zeit der NPC Lord Saladin in den Social Space zurück. Um teilzunehmen, müssen Spieler die Hauptkampagne abgeschlossen haben.

Release
"Destiny 2" ist am 6. September 2017 für PS4 und Xbox One erschienen. Am 24. Oktober folgt die PC-Version.

Neueste Artikel zum Thema 'Destiny 2'

close
Bitte Suchbegriff eingeben