News

"Destiny 2": Raids, Xur & mehr – Starttermine bekannt

"Destiny 2": Bald geht es mit dem ersten Raid los.
"Destiny 2": Bald geht es mit dem ersten Raid los. (©Activision 2017)

Kurz nach dem Release von "Destiny 2" spricht die halbe Gaming-Welt nur noch über den Online-Shooter von Bungie. Ein Blogpost zeigt jetzt, wann der erste Raid, Xur und weitere Gameplay-Events ins Spiel kommen. Allerdings gibt es für die Entwickler nicht nur positives Feedback ...

Fans, die seit dem Konsolen-Release von "Destiny 2" durch die Open-World von Bungies neuem MMO-Shooter streifen, bekommen sehr bald noch mehr zu tun. In einem Blogpost gaben die Entwickler nun den Fahrplan für die kommenden Ingame-Events innerhalb der ersten vier Wochen nach Launch bekannt. So werden die Hüter sich ab Dienstag, dem 12. September, im "Inverted Spire Nightfall"-Strike versuchen dürfen, am 13. September folgt dann der "Leviathan"-Raid. Xur, Händler für exotische Items, wird am Freitag, dem 15. September, das erste Mal in "Destiny 2" auftauchen.

"Destiny 2": Eisenbanner-Event folgt im Oktober

Am gleichen Tag startet auch das Ingame-Event "Trials of the Nine", für Oktober hat Bungie zudem ein Eisenbanner-PvP-Event angekündigt. Wie es aussieht, will man "Destiny 2"-Spieler in aller Regelmäßigkeit mit Spielinhalten versorgen, um die aktuell große Community möglichst lange bei der Stange zu halten. Bereits mit dem Vorgängertitel konnte Bungie Erfahrungen mit der anspruchsvollen Spielerschaft sammeln. Nun wird sich zeigen, wie die "Destiny 2"-Fans auf die zahlreichen Neuerung reagieren.

"Destiny 2"-Entwickler reagieren auf Shader-Ärger

Ganz rund lief der Release bisher nämlich nicht ab: Neben Problemen beim PlayStation-Online-Service PSN, der einige "Destiny 2"-Spieler komplett vom Game ausschloss, gab es zuletzt Ärger wegen der kosmetischen Shader im Spiel. Mit diesen können Ausrüstungsteile eingefärbt werden, zuletzt beliebig oft. Im neuen Game sind diese aber nur einmalig verwendbar. Game-Director Luke Smith verteidigte die Änderung per Tweet: "Shader sind nun eine wiederkehrende Belohnung für das Spielen. Individualisierung wird das Gameplay fördern, da jeder Planet eigene Shader-Belohnungen hat." Man wolle die Spieler motivieren, Raids oder Strikes mehrfach zu spielen, um Shader erneut zu erhalten. Allerdings verkauft Bungie die Shader auch im Ingame-Shop gegen Echtgeld – und das sehen viele Spieler als ersten Schritt in eine ungute Richtung an ...

Release
"Destiny 2" ist diese Woche für PS4 und Xbox One erschienen. Der PC-Release erfolgt am 24. Oktober 2017.

Artikel-Themen

Neueste Artikel zum Thema

close
Bitte Suchbegriff eingeben