menu

"Destiny 2: Saison der Ankunft" startet + Infos zum September-DLC

Destiny 2 Eris Morn
Eris Morn wird die Hüter erneut auf ihrem Feldzug gegen die Dunkelheit begleiten. Bild: © Bungie 2020

Das Schweigen hat ein Ende: Entwickler Bungie hat in einem spannenden Stream angekündigt, auf welche Abenteuer sich "Destiny 2"-Fans ab September freuen können. Zeitgleich geht Season 11, die "Saison der Ankunft", an den Start.

Dass die Bedrohung durch die unheimlichen Pyramidenschiffe in der "Saison der Würdigen" immer größer wurde, war klar. Wer regelmäßig Rasputins Bunker von Feinden befreite, konnte verfolgen, dass sich die seltsamen Raumschiffe vermehrten und gefährlich nah an Jupiter vorbeiflogen. Nun lüftete Bungie das Geheimnis, wie es in der neuen Season weitergeht: Der Jupiter-Mond Io wird zum Schauplatz der neuen Abenteuer und Showdowns.

"Saison der Ankunft": Die Dunkelheit nähert sich

Mit der letzten großen Erweiterung "Festung der Schatten" wurde bereits deutlich, dass sich die Dunkelheit, der ultimative Feind des Reisenden, ihren Weg ins Sonnensystem der "Destiny-2"-Hüter bahnt. Die Bedrohung wurde immer konkreter – die "Saison der Ankunft" soll nun der Vorgeschmack auf das sein, was Dich im September im nächsten großen DLC erwartet:

  • Auf dem Jupiter-Mond Io landet ein Pyramidenschiff – und bringt neue Missionen mit.
  • Die Dunkelheit hat Botschaften auf Io verstreut, die es nach und nach zu entschlüsseln gilt.
  • Ein neues öffentliches Event rund um das dunkle Pyramidenschiff fordert vereinte Hüter-Kraft.
  • Im Laufe der Kampagne schalten Hüter einen neuen Dungeon frei, die "Prophezeiung".
  • Selbstverständlich werden ein neues Artefakt, neue Saison-Beutezüge und eine neue Season-Ausrüstung ins Spiel kommen.

Zusätzlich kannst Du eine neue Schmiede-Rüstung und eine überarbeitete Rüstung von den "Prüfungen der Neun" freischalten. Kaufst Du Dir zudem den Season-Pass, erwirbst Du den neuen exotischen Granatwerfer "Dürresammler" und die saisonale Ausrüstung automatisch.

Destiny 2 fremde Exofullscreen
Alte Bekannte: Die Fremde Exo aus "Destiny 1" kehrt zurück ins Game. Und berichtet von ihrer Welt, die von der Dunkelheit bereits zerstört wurde. Bild: © Bungie/YouTube 2020

Das große Update im September: "Jenseits des Lichts"

Was die Spieler in dieser Season langsam erkunden werden, zeigt sich mit dem großen Update "Jenseits des Lichts" im Herbst dann unverfroren offen: Auf dem Jupiter-Mond Europa regt sich die Dunkelheit in einem uralten Pyramidenschiff. Dorthin begab sich die ehemalige Hüterin Eris Morn bereits vor kurzer Zeit in einem Mini-Trailer.

Als Spieler folgst Du ihr mit Deinem Hüter in die Eiswüste und infiltrierst in der neuen Spielwelt eine verlorene BrayTech-Forschungseinrichtung. Und was Du dort entdeckst, hat es in sich:

  • Mit "Stasis" kommt ein neuer, von der Dunkelheit gespeister, Fokus zu Deinem Repertoire hinzu. Alle Klassen werden diese vierte Elementarklasse (neben Arkus, Solar und Leere) nutzen, aber jeweils unterschiedlich.
  • In einem neuen Raid steigst Du in die Tiefsteinkrypta hinab und stellst Deine Fähigkeiten mit einem schlagkräftigen Sechser-Trupp unter Beweis.
  • Erlebe den Aufstieg eines neuen Gefallenen-Hauses unter dem dunklen Kell Eramis und schlage die Plünderer mit Deinen Hüter-Kollegen zurück.
  • Neue Rüstungen, Waffen, Quests und ein brandneuer Season-Pass sind natürlich auch am Start.

Spannend für alle Veteranen aus "Destiny 1": Die unbekannte Exo, die den Hüter erstmals auf der Venus vor den Roboter-Aliens Vex warnte, kehrt ins Spiel zurück. Mehr Infos zu "Jenseits des Lichts" folgen dann im Sommer. Die große Erweiterung startet am 22. September 2020.

Destiny 2 Stasisfullscreen
Mit Stasis kommt ein neuer Fokus für jede Klasse hinzu. Spieler müssen die dunkle Gabe erst freischalten. Bild: © Bungie/YouTube 2020

"Destiny 2" kommt auf PS5 und Xbox Series X

Bungie hat zudem bestätigt, dass "Destiny 2" auf die PS5 und die Xbox Series X kommen wird und dort mit 4K-Auflösung bei 60 FPS laufen soll. Wechselst Du von Deiner alten Konsole auf die Next-Gen, werden alle je gekauften Inhalte weiterhin verfügbar sein. Bis wann das Game dann auf der alten Konsole noch vollumfänglich unterstützt wird, ist noch nicht klar.

Klar dagegen ist, dass "Destiny 2" konsolen-übergreifender werden soll. So hat Luke Smith im Stream versprochen, dass Bungie mit Hochdruck daran arbeitet, dass PS4- und PS5-Gamer weiterhin gemeinsam spielen können. Gleiches dürfte für die Xbox-Konsolen gelten. Immerhin sei "Destiny 2" ein Spiel für Freunde – und so soll es auch bleiben.

Kommentar schreiben
Relevante Themen:

Neueste Artikel zum Thema Destiny 2

close
Bitte Suchbegriff eingeben