menu
Gamescom 2020

"Destiny 2": Trailer zeigt, was die Hüterklassen mit Stasis anstellen

Am 10. November erhält "Destiny 2" die nächste große Erweiterung "Jenseits des Lichts". Hüter lernen dann Stasis zu nutzen, die Macht der Dunkelheit. In einem Trailer zur Gamescom hat Entwickler Bungie mehr zu den Stasis-Fähigkeiten der Hüterklassen gezeigt.

Es wird kalt. Und dunkel. Im neuen DLC "Jenseits des Lichts" erkunden Hüter den Jupiter-Mond Europa. Dort lernen sie, die Macht der Dunkelheit zu verwenden. Und Stasis ist genauso eisig und düster wie das neue Gebiet.

Als Bungie Stasis vorgestellt hat, zeigte das Studio nur Fähigkeiten der Jäger-Klasse. Der Gamescom-Trailer demonstriert nun auch, was Titan und Warlock können.

Einfrieren, Zerschmettern, Eiswände bauen: Eiskaltes Vergnügen

Bungie verrät im Trailer die Namen der Stasis-Fokusse:

  • Der Warlock wird zum Shadebinder, zu Deutsch zum Schattenbinder.
  • Der Jäger wird zum Revenant, zum Rückkehrer.
  • Der Titan wird zu Behemoth, dem irdischen Ungeheuer der jüdischen Mythologie.

Der Warlock erhält beim Aktivieren seiner Stasis-Super einen Eis-Stab. Mit dessen Hilfe kann er mehrere Gegner einfrieren und sie später mit einem Nahkampfschlag zerschmettern. Zudem kann der Warlock Schüsse aus dem Stab abgeben und ein tödliches Rift beschwören.

Als Jäger kannst Du in der Super eisige Klingen und eine Art Unterdrückungsgranate werfen – wirkt ein bisschen wie eine Mischung aus der Jäger-Spektralklinge und dem Titan-Sentinel.

Der Titan erhält als Behemoth eine eisige Version seiner Chaosfäuste und springt mutig wie immer direkt in die Gegnermassen. Dabei zerschmettert er die gefrorenen Aliens mit seiner Faust und einer Art Rift.

Bis November vergehen noch ein paar Wochen, Bungie gibt bis dahin bestimmt noch mehr Infos zum neuen Stasis-Fokus bekannt und zeigt vielleicht noch den einen oder anderen Trailer.

Kommentar schreiben
Relevante Themen:

Neueste Artikel zum Thema Destiny 2

close
Bitte Suchbegriff eingeben