News

"Destiny 2": Xur-Standort geleakt & neuer Live-Action-Trailer

In "Destiny" taucht der Exotic-Händler Xur zufällig an verschiedenen Orten auf. In "Destiny 2" wird sich an diesem System etwas ändern, wie ein Leak verrät. Außerdem bereitet ein neuer Live-Action-Trailer auf den Release des Shooters vor.

Xur ist "Destiny"-Spielern üblicherweise einen Schritt voraus: Der Agent der Neun verkaufte in Bungies Shooter von Freitag bis Sonntag wertvolle Items, musste dafür aber erst einmal an einem zufälligen Ort aufgespürt werden. In "Destiny 2" wird er auch wieder mit von der Partie sein, aber sein Einsatzbereich verändert sich.

"Destiny 2": Planetenhopping mit Xur

Laut einem geleakten Foto, das einen Teil des noch unveröffentlichten "Destiny 2"-Strategy-Guides zeigt, taucht der zwielichtige Händler jeweils in einem öffentlichen Sektor der vier Patrouillen-Gebiete in den Welten Nessus, Io, Titan und der Europäischen Todeszone EDZ auf. Das berichtet Gamerant. Außerdem wird die exotische Ausrüstung, die Xur verkauft, nun nicht mehr mit seltsamen Münzen erworben, sondern mit sogenannten "Legendary Shards", einer neuen Währung aus "Destiny 2".

Live-Action-Trailer erklärt die Postapokalypse

Diese Neuerungen  werden ab dem 6. September mit dem Release für PS4 und Xbox One für "Destiny 2"-Spieler relevant. Ein neuer Live-Action-Trailer bereitet den Launch des Spiels nun schon einmal gebührend vor. Die postapokalyptische Grundidee von einer Welt, die den Menschen durch außerirdische Angreifer entrissen wurde, wird dabei in humorvoller Weise aufgegriffen und erklärt. Postapokalypse, das heißt: keine Serienmarathons mehr, kein Café Latte mehr und – keine Hundewelpen mehr! Kein Wunder, dass das die Hüter auf die Palme bringt. Dazu gibt's krachig umgesetzte Gefechte mit echten Schauspielern, die denen im Spiel selbst in nichts nachstehen.

Artikel-Themen

Neueste Artikel zum Thema 'Destiny 2'

close
Bitte Suchbegriff eingeben