News

Destiny: Rise of Iron-DLC am 20. September für PS4 & Xbox One

"Destiny: Rise of Iron" soll am 20 September für PS4 und Xbox One kommen.
"Destiny: Rise of Iron" soll am 20 September für PS4 und Xbox One kommen. (©Bungie 2016)

Der Release von "Destiny: Rise of Iron" erfolgt am 20. September für die PS4 und die Xbox One. Kurz vor der offiziellen Präsentation enthüllt ein Leak die Story des DLC. Ob "Destiny: Rise of Iron" auch für die PS3 und die Xbox 360 veröffentlicht wird, geht aus dem Leak allerdings nicht hervor.

Am 20. September soll der DLC "Destiny: Rise of Iron" für die PS4 und die Xbox One erscheinen, berichtet Gamerant mit Verweis auf einen veröffentlichten Teaser auf der offiziellen Seite des Spiels. Darin wurde nicht nur das Release-Datum verraten, sondern auch auf einen Trailer hingewiesen, der noch nicht online ist. Ein weiterer Leak auf der Produktseite des Xbox Stores bestätigte für eine kurze Zeit ebenfalls den Termin und enthüllte sogar noch mehr Details zum MMO-Shooter.

Maximale Lichtstufe wird in "Destiny: Rise of Iron" erhöht

Voraussetzung zum Spielen der mittlerweile dritten Erweiterung ist neben dem Hauptspiel "Destiny" auch der letzte DLC "König der Besessenen". Neue Storymissionen, Ausrüstung, Schmelztiegel-Karten sowie selbstredend einen neuen Raid und Strike. In "Rise of Iron" führt die Reise der Hüter in die Pestländer, zusammen mit Lord Saladin muss das Schicksal des Eisenlords beeinflusst werden. Entwickler Bungie wird einmal mehr die maximale Lichtstufe anheben, im Stil eines Turms soll ein neuer Social Hub Einzug halten.

Der Preis des DLC "Destiny: Rise of Iron" ist hingegen noch nicht bekannt. Am Donnerstagabend um 19 Uhr soll die Erweiterung offiziell auf Twitch vorgestellt werden – dann dürfte auch der offizielle Release-Trailer online gehen. Außerdem erfahren Spiele-Fans, ob der DLC wirklich nur für die aktuelle Konsolengeneration geplant ist oder ob Besitzer einer Xbox 360 oder PS3 doch zum Zuge kommen werden.

fullscreen
Im Xbox Store zeigte sich "Destiny: Rise of Iron" bereits für kurze Zeit. (©Screenshot Microsoft 2016)

Artikel-Themen

Weitere Artikel zum Thema

close
Bitte Suchbegriff eingeben