News

"Diablo 3" erscheint noch dieses Jahr für Nintendo Switch

diablo-3-necromancer-keyart-blizzard
diablo-3-necromancer-keyart-blizzard (©Blizzard Entertainment 2018)

Blizzards Action-Rollenspiel "Diablo 3" soll noch dieses Jahr auf der Nintendo Switch erscheinen. Die Umsetzung wird den Namen "Diablo 3 Eternal Collection" tragen und die "Reaper of Souls"-Erweiterung, das "Rise of the Necromancer"-Pack und alle bisherigen Updates des Spiels enthalten. Und als Bonus gibt es noch das Rüstungsset eines berühmten Nintendo-Charakters dazu.

Update: Blizzard hat den Release für "Diablo 3" per Pressemitteilung offiziell bestätigt. Ein genaues Veröffentlichungsdatum gibt es trotzdem nicht.

Ursprüngliche Meldung: Blizzard kündigte vor Kurzem an, dass sie zurzeit noch mehrere "Diablo"-Spiele als Eisen im Feuer haben und wir lagen mit unserer Vermutung, dass es sich bei einem davon um eine Portierung für die Nintendo Switch handelt, wohl nicht daneben. Ein Artikel auf Forbes.com, der mittlerweile nicht mehr verfügbar ist, kündigte an, dass "Diablo 3" noch in diesem Jahr erscheinen wird, berichtet IGN.

Exklusives Ganondorf-Rüstungsset aus "The Legend of Zelda"

Nintendo ist dafür bekannt, auch Charaktere aus Third-Party-Games gerne mit bekannten Kostümen zu schmücken. Bei "Bayonetta" etwa sehen die Kostüme von Samus aus "Metroid", Prinzessin Peach und Link zwar ein bisschen verrückt aus, passen aber somit hervorragend in die abstruse Welt. Für "Diablo 3" wurde sich für eine seriösere Variante entschieden: Auf der Switch wirst Du Ganondorfs Rüstung aus "The Legend of Zelda" tragen können. Zusätzlich bekommst Du einen Tri-Force Avatarrahmen, Flügel namens Echoes of the Mask und – ein bisschen Spaß musste dann doch sein – ein Hühnchen als Begleiter.

"Diablo 3" auf der Switch unterstützt mehrere Multiplayer-Varianten

Aus dem Artikel von Forbes ging hervor, dass sich das Spiel in mehreren Varianten per Multiplayer zocken lässt. Darunter sind:

  • Bis zu vier Spieler an einer Nintendo Switch
  • Bis zu vier Spieler an vier unterschiedlichen Switch-Konsolen, die über ein lokales, drahtloses Netzwerk ohne Internetanbindung verbunden sind
  • Ein vollwertiger Online-Koop

Blizzard dementierte den Leak, die Screenshots des Forbes-Artikels im Nintendo Switch Subreddit erzählen aber eine andere Geschichte. Es ist wahrscheinlich, dass das Online-Magazin lediglich aus Versehen seinen Artikel verfrüht veröffentlich hatte.

Artikel-Themen
close
Bitte Suchbegriff eingeben
close
TURN ON Logo

Deine Meinung ist uns wichtig!

Wir wollen TURN ON weiter verbessern und möchten wissen, was du als Leser über TURN ON denkst. Nimm dir fünf Minuten Zeit und nimm an unserer Umfrage teil. Hilf uns, uns noch weiter zu verbessern.

Teilnehmen