menu

Die "Anthem"-Demo lief offenbar viel schlechter als das fertige Spiel

Die Chance auf den guten Ersteindruck hat "Anthem" mit der problembehafteten VIP-Demo am Wochenende ein bisschen vertan. Aber es besteht Hoffnung: Laut einem YouTuber, der schon eine fast fertige Version des Spiels zocken konnte, lief die Demo geradezu verblüffend schlecht – und hat mit der Performance des fertigen Games offenbar wenig zu tun.

"Die VIP-Demo war ziemlich furchtbar, das lässt sich nicht schönreden", stellt RyanCentral direkt zu Beginn seines neuen Videos fest. Performance-Probleme, Bugs und ewige Ladebildschirme machten nicht nur dem YouTuber zu schaffen, sondern auch vielen anderen Spielern – wir von TURN ON eingeschlossen. RyanCentral konnte allerdings vor der Demo bei einem Presse-Event eine Version von "Anthem" spielen, die fast dem Release-Build entsprach und hatte deshalb als einer von wenigen einen Vergleich zur Hand.

YouTuber "schockiert" von Demo-Build

"Ich war schockiert von den Unterschieden zwischen beiden Versionen", so sein Eindruck. Offenbar wurde der Code der Demo vor rund sechs Wochen vom eigentlichen Spiel abgezweigt und eigenständig vorbereitet. Die Entwicklung am Hauptspiel lief parallel weiter, weshalb viele Bugs und Probleme der Demo in der Release-Fassung nicht auftreten sollten.

Die folgenden Dinge liefen laut RyanCentral im (fast) fertigen Spiel besser als in der Demo und sind zum Teil in seinem Video auch zu sehen:

  • Die Ladezeiten sollen deutlich kürzer sein
  • UI-Elemente sind  übersichtlicher, sodass zum Beispiel andere Spieler leichter zu sehen sind
  • In der Hub-Stadt Fort Tarsis können die Spieler rennen – das ging in der Demo nicht
  • Das Gameplay soll deutlich besser balanciert sein – das Überhitzen der Javelins soll etwa seltener vorkommen

Wie groß sind die Probleme wirklich? Abwarten ...

Der YouTuber räumt selbst ein, dass das Anspiel-Event natürlich in einer geschützten Umgebung stattfand: Das Spiel lief etwa im LAN und nicht auf Servern, die von tausenden Spielern frequentiert wurden. Es leuchtet aber ein, dass die Release-Version von "Anthem" parallel zur Demo weiterentwickelt wurde und daher auf einem fortgeschritteneren Stand ist.

Das macht Hoffnung für den 22. Februar, wenn "Anthem" für PC, PS4 und Xbox One erscheint. Für die zweite Demo vom 1. bis 3. Februar müssen wir aber leider noch einmal mit dem mittelmäßigen Demo-Build vorlieb nehmen – auch, wenn BioWare ein paar Verbesserungen bereits versprochen hat.

Kommentar schreiben
Relevante Themen:

Neueste Artikel zum Thema Anthem

close
Bitte Suchbegriff eingeben