menu

Diese animierten Steam-Spielerzahlen zeigen, wie sich Gaming wandelt

Was ist in Sachen PC-Gaming gerade angesagt? Ein Blick auf die Spielerzahlen bei Steam verrät's! Eine Animation zeigt nun die Veränderungen bei den meistgespielten Games der Plattform über einen Zeitraum von vier Jahren. Wir lernen: Die Top 2 sind einigermaßen stabil, dahinter wird mit harten Bandagen gekämpft.

Jahrelang haben sich "Dota 2" und "Counter Strike: Global Offensive" die beiden Spitzenplätze unter den 15 meistgespielten Games auf Steam gesichert – das geht aus den animierten Nutzerzahlen hervor. Seit mindestens Anfang 2015 kam niemand an das MOBA und den Ego-Shooter heran.

Kampf um die Spitze: "PUBG" schlägt "Dota 2" & "CS:GO"

Bis zum August 2017. Da entriss ein Newcomer erst "CS:GO" den zweiten Platz und ließ dann auch noch "Dota 2" mit weitem Abstand hinter sich. Klar, die Rede ist von "Playerunknown's Battlegrounds", das erst seit ganz kurzer Zeit gelegentlich mal wieder auf den zweiten Platz rutscht. Zuvor spielten das Battle-Royale-Game teils über 3 Millionen Menschen gleichzeitig – ein Rekord, der mit weitem Abstand vor allen anderen Steam-Games liegt.

Dahinter: Klassiker & Neuerscheinungen

Der Kampf der Giganten an der Spitze ist interessant, spektakulärer sind aber die Wettrennen um die hinteren Plätze. Hier tauchen über die Jahre immer mal wieder Neuerscheinungen wie "Fallout 4" oder (im Jahrestakt) "Football Manager" auf. Dazu herrscht ein reges Kommen und Gehen von modernen Klassikern wie "Team Fortress 2", "Skyrim" oder "GTA 5".

Manchen Games kann man dagegen dabei zusehen, wie sie sich nach und nach eine treue Spielerschaft erarbeiten und sich ihren einigermaßen festen Platz in den Top 15 sichern – etwa "Warframe" und "Tom Clancy's Rainbow Six Siege". Wir sind jetzt schon gespannt, wie die Animation in einigen Jahren so aussieht ...

Kommentar schreiben
Relevante Themen:

Neueste Artikel zum Thema Steam

close
Bitte Suchbegriff eingeben