menu

Diese Raytracing-Effekte sollen "Cyberpunk 2077" noch schöner machen

Cyberpunk-2077-Raytracing
"Cyberpunk 2077" soll mit Raytracing-Effekten protzen. Bild: © CD Project Red/ Nvidia 2020

Nvidia möchte "Cyberpunk 2077" offenbar nutzen, um umfangreich für seine Raytracing-Technologie zu werden. Nun hat der Grafikkarten-Hersteller erstmals gezeigt, welche Effekte PC-Spieler erwarten dürfen.

Kollege Meru konnte "Cyberpunk 2077" bereits anspielen und war neben dem Gameplay auch von der grafischen Umsetzung des Spiels angetan. Tatsächlich soll der neueste Titel von CD Project Red zumindest am PC einiger der bislang spektakulärsten Raytracing-Effekte nutzen, die es bislang zu sehen gab – das behauptet zumindest Nvidia in einem neuen Blog-Eintrag.

Raytracing-Effekte wohin das Auge schaut

Dass "Cyberpunk 2077" Raytracing unterstützen würde, hatten der Entwickler und Nvidia bereits 2019 angekündigt. Anlässlich des kürzlich veröffentlichten Gameplay-Trailers hat der Grafikkarten-Hersteller nun aber noch einmal genauer erklärt, welche Effekte genau es im fertigen Spiel geben soll.

Was ist Raytracing?

Raytracing heißt übersetzt "Strahlenverfolgung" und beschreibt eine realistische Lichtberechnung in computergenerierten Grafiken. Die Technik wird seit Jahren unter anderem im Animationsbereich eingesetzt. Echtzeit-Raytracing in Spielen ist hingegen eine relativ junge und sehr leistungsintensive Technologie.

Raytracing am Beispiel von "Control" erklärt

Zum Einsatz kommt etwa eine Raytracing-Beleuchtung, bei welcher das Licht im Spiel von einer virtuellen Lichtquelle aus einen gesamten Levelbereich in Echtzeit beleuchtet. Das sorgt wiederrum für realistische Beleuchtungen, Reflexionen und Schattenwürfe. Die Schatten und Reflexionen werden also nicht künstlich als Texturen integriert, sondern entstehen automatisch in den Bereichen, in denen der realistische Lichteinfall sie erzeugt.

Ein weiterer Effekt, der neben Beleuchtung, Reflexionen und Schatten mittels Raytracing erzeugt werden soll, ist die Umgebungsverdeckung. Sie sorgt dafür, dass Objekte im Spiel ihrerseits einen Einfluss auf die Lichtverteilung haben. Befindet sich ein Stuhl beispielsweise hinter einer Säule, die den direkten Lichteinfall blockt, wird er nicht bzw. nur indirekt beleuchtet, indem Licht von anderen Objekten auf diesen Reflektiert wird.

Cyberpunk-2077-Raytracing-02fullscreen
Raytracing sorgt für eine realistische Umgebungsverdeckung. Bild: © CD Project Red/ Nvidia 2020

Nvidia wirbt für seine RTX-Grafikkarten

Um die ganze Palette an Raytracing-Effekten nutzen zu können, werden PC-Spieler jedoch eine wirklich leistungsfähige Grafikkarte benötigen. Aktuell beherrschen nur Nvidias eigene RTX-Grafikkarten echtes Hardware-Raytracing, was auch der Grund sein dürfte, warum der Hersteller so für die Effekte wirbt. Wer also nicht mindestens eine GeFoce RTX 2060 in seinem Rechner nutzt, schaut beim Raytracing in die Röhre.

Das gleiche gilt zumindest vorerst auch für Konsolenspieler. PlayStation 4 und Xbox One sind nicht in der Lage, Szenen mit Echtzeit-Raytracing zu rendern. Erst die Next-Generation-Konsolen PS5 und Xbox Series X sollen dies unterstützen. Beide werden allerdings auf Grafiktechnologie von AMD setzen. Darüber, wie diese im Vergleich zu Nvidia abschneiden wird, können wir aktuell nur spekulieren.

"Cyberpunk 2077" erscheint am 19. November für PC, PlayStation 4 und Xbox One.

Vorbestellen bei SATURN

Kommentar schreiben
Relevante Themen:

Neueste Artikel zum Thema Cyberpunk 2077

close
Bitte Suchbegriff eingeben