menu

Dieses PS5-Leak-Video ist ein Fake – aber ein richtig aufwendiger

Am Wochenende machte ein Video in sozialen Medien die Runde, das die PS5 im Live-Betrieb zeigen soll. Auf den ersten Blick ist an dem Clip nichts auszusetzen, der Leak wirkt echt. Nun hat der Ersteller selbst das Werk als ziemlich aufwendigen Fake enttarnt.

Ein schwarzer Kasten mit Leuchtleiste am Rand und einem spiegelndem Streifen auf der Oberseite – ist das die PlayStation 5 in ihrer finalen Form? Und zeigt das Video wirklich den echten Startbildschirm der neuen Konsole? Diese Fragen trieben in den vergangenen Tagen viele Spielefans um, denn das Video, in dem beides zu sehen war, wirkte echt. Ist es aber nicht.

CGI-Konsole trifft wackliges Handyvideo

Auf dem YouTube-Kanal, auf dem der Clip aufgetaucht war, steht nun ein weiteres Video online, das den Schaffensprozess hinter dem Fake offenlegt. Stellt sich raus: Die Konsole ist ein am Computer erstelltes CGI-Modell, das der "Leaker" in die wacklig gefilmten Aufnahmen eines echten Schreibtisches samt Monitoren integriert hat. Und auch der Rest ist natürlich nicht echt.

Teamwork für den PlayStation-5-Fake

Die nach Programmcode aussehende Laufschrift auf dem Bildschirm? Von einem befreundeten Programmierer zusammengekloppt. Der schicke wabernde Streifen auf dem Startbildschirm? Digital gebastelt und hinter das PS5-Logo montiert. Der sphärische Start-Sound mit Anklängen an das PS4-Soundlogo? Von einem befreundeten Sounddesigner entworfen.

Die Moral von der Geschichte: Manchmal braucht es für einen erfolgreichen Leak, der sich herumspricht, keine Verbindungen in geheime Entwickler-Kreise – es reichen Verbindungen zu ein paar begabten Bekannten. Und: Wer auf offizielle PS5-Bilder wartet, schaut in Zukunft besser dreimal hin.

Kommentar schreiben
Relevante Themen:

Neueste Artikel zum Thema PlayStation 5

close
Bitte Suchbegriff eingeben