menu

"Doom Eternal" enthüllt höllische PC-Systemanforderungen

doom-eternal-mancubus
"Doom Eternal" wird nicht nur für Dich, sondern auch für Deinen PC ein Höllenritt.

Ab 20. März dürfen wir in "Doom Eternal" wieder gegen die Ausgeburten der Hölle kämpfen. Gamer, die ihren PC schon seit geraumer Zeit nicht mehr aufgerüstet haben, sollten jedoch beachten: Der Ego-Shooter sieht nicht nur teuflisch gut aus, sondern hat auch höllisch hohe Systemanforderungen.

Wer auf seinem PC immer noch mit 32-Bit unterwegs ist, kann den Kauf von "Doom Eternal" gleich knicken oder muss sein System grundlegend aufrüsten. Das Spiel setzt nämlich einen 64-Bit-Prozessor und -Betriebssystem voraus, wie Eurogamer berichtet. Auch sonst verlangt "Doom Eternal" PCs einiges an Leistung ab.

Ist Dein PC bereit für den Höllenritt?

Schon für 1080p-Auflösung, 60 FPS und niedrige Grafikeinstellungen ist relativ starke Hardware nötig. Die minimalen Spezifikationen lauten wie folgt:

  • Betriebssystem: 64-Bit Windows 7 / 64-Bit Windows 10
  • Prozessor: Intel Core i5 mit 3.3 GHz oder besser / AMD Ryzen 3 mit 3.1 GHz oder besser
  • Arbeitsspeicher: 8 GB
  • Grafikkarte: Nvidia GeForce GTX 970 (4GB), GTX 1060 (6GB), GTX 1650 (4GB) oder AMD Radeon R9 290 (4GB), RX 470 (4GB)
  • Festplatte: 50 GB freier Speicher

Die empfohlenen Systemvoraussetzungen liegen noch eine ganze Ecke höher. Um "Doom Eternal" mit 1440p-Auflösung, 60 FPS und hohen Grafikeinstellungen zu zocken, sollte Dein System ungefähr so aussehen:

  • Betriebssystem: 64-Bit Windows 10
  • Prozessor: Intel Core i7-6700K oder besser / AMD Ryzen 7 1800X oder besser
  • Arbeitsspeicher: 16 GB
  • Grafikkarte: Nvidia GeForce GTX 1080 (8GB), RTX 2060 (8GB) oder AMD Radeon RX Vega56 (8GB)
  • Festplatte: 50 GB freier Speicher
Release
"Doom Eternal" erscheint am 20. März für PS4, Xbox One, PC und Google Stadia. Eine Version für Nintendo Switch soll noch in diesem Jahr erscheinen.
Kommentar schreiben
Relevante Themen:

Neueste Artikel zum Thema Doom Eternal

close
Bitte Suchbegriff eingeben