menu

"Doom Eternal" kommt ohne "klassischen" Multiplayer

Der blutige Action-Kracher "Doom Eternal" wird auf den "klassischen" Multiplayer verzichten. Der auf der E3 angekündigte Battlemode ist der einzige Mehrspieler-Modus, der enthalten sein wird – aus gutem Grund.

Der Multiplayer von "Doom" aus dem Jahr 2016 konnte Fans nie so richtig überzeugen: Das angebotene klassische Deathmatch ließ viele Gamer kalt. Deshalb hat Entwickler id Software den Modus aus "Doom Eternal" gestrichen und stattdessen den Battlemode integriert, in dem ein Slayer gegen zwei Dämonen antritt. Im Gespräch mit IGN erklärt Executive Producer Marty Stratton die Gründe dafür.

Schuster, bleib bei deinem Leisten!

Das Team habe sich bei "Doom" von Trends leiten lassen und auf Können und schnelle Reflexe als Kernkomponenten gesetzt. Dadurch fehlte aber das, was "Doom"-Spieler am Einzelspieler so liebten: der knallharte Kampf des Slayers gegen die Dämonen. Ein Fehler, wie auch Creative Director Hugo Martin zugibt: Man habe ein wenig hiervon und ein wenig davon genommen und heraus kam ein Modus, der einfach nicht zündete. In "Doom Eternal" soll der Fokus deshalb wieder auf dem Wesentlichen liegen.

Mit Teamwork gegen Skill

Der neue Battlemode sei so ausbalanciert, dass Skill und schnelle Reaktionen nicht so stark ins Gewicht fallen. Das Hinzufügen eines zweiten Slayers würde nur wieder in einem Skill-Duell enden, erklärte Martin. Die Spieler, die als Dämonen gegen den Slayer antreten, sollen Skillunterschiede in "Doom Eternal" aber auch mit Strategie und Teamwork ausgleichen können.

Release
"Doom Eternal" erscheint am 22. November 2019 für PS4, Xbox One, Switch und PC.

Kommentar schreiben
Relevante Themen:

Neueste Artikel zum Thema Doom

close
Bitte Suchbegriff eingeben