menu

"Doom Eternal" soll mehr DLC bekommen als der Vorgänger

doom-eternal-dämon
Mehr Modi, neue Dämonen: "Doom Eternal" soll abwechslungsreicher werden als sein Vorgänger.

Anscheinend hat "Doom"-Entwickler id Software aus früheren Fehlern gelernt: Laut Executive Producer Marty Stratton ist mehr DLC für "Doom Eternal" geplant als für den Vorgänger "Doom (2016)". Damit wollen die Entwickler stärker auf Wünsche der Spielerschaft eingehen.

Master Levels, monatliche Herausforderungen, ein Modus namens "Invasion" und der vielfach angeteaste Battle Mode sollen "Doom Eternal" zu einem abwechslungsreichen Game machen – zumindest hofft Marty Stratton das. In einem Interview mit dem Official Xbox Magazine (via SegmentNext) gibt der Executive Producer zu, für "Doom (2016)" nie viele Inhalte geplant zu haben.

Nach dem Hauptspiel und drei kostenpflichtigen Erweiterungen war damals Schluss – sehr zum Unmut der Community. Der Nachfolger "Doom Eternal" soll für mehr Zufriedenheit sorgen.

Der Kampf geht weiter: Reichlich Inhalte nach Launch

Die Post-Launch-Erweiterungen sollen "Doom Eternal" zu einem umfangreichen Spiel machen, das Abwechslung und Spannung in mehreren Modi verspricht. Geplant sind:

  • Kostenloser DLC: Bislang geheim, eventuell eine Kampagnen-Erweiterung sowie monatliche Herausforderungen
  • Master Levels: Abgewandelte Kampagnen-Level mit neuen Gegnern und Rätseln
  • Invasion: Dringe als Feind in den Singleplayer-Modus eines anderen Spielers ein
  • Battle Mode: Multiplayer-Modus,  in dem zwei Spieler als Dämonen auftreten und ein anderer sie als Doom Slayer bezwingt

id Software hofft, der Community damit das zu geben, was "Doom (2016)" nicht bieten konnte: langfristiges Entertainment und Herausforderungen für den Kampf Spieler-gegen-Spieler. Natürlich bringen die Modi auch neue Dämonen und Fähigkeiten mit sich.

Wann die Spieler mit den angesprochenen Erweiterungen rechnen können, hat Marty Stratton noch nicht verraten. Es bleibt also spannend.

Release
"Doom Eternal" erscheint am 20. März 2020 für PC, PS4, Xbox One und Google Stadia sowie später für Nintendo Switch. 

Kommentar schreiben
Relevante Themen:

Neueste Artikel zum Thema Doom Eternal

close
Bitte Suchbegriff eingeben