News

"DoomVania"? Fan baut "Castlevania" als Retro-Shooter nach

"Castlevania" schickte Gamer 1986 auf dem NES mit Peitsche und Weihwasser gegen Vampire durch Draculas Schloss – und wurde Kult. Ein Fan hat das Spiel nun mit dem Shooter-Klassiker "Doom" gepaart. Sein "DoomVania"-Mod ist dabei komplett spielbar.

Die "Castlevania"-Reihe ist vor allem bekannt für ihre atmosphärischen Sidescroller, in denen ein Vampirjäger sich von links nach rechts durch allerlei Ausgeburten der Hölle häckselt. Das Fan-Projekt "Castlevania: Simon's Destiny" verlegt den ersten Teil der Serie, der ursprünglich für das NES erschien, ins Pseudo-3D früher Ego-Shooter.

"Doom" trifft "Castlevania" in aufwändigem Fan-Mod

Genauer gesagt: ins Pseudo-3D des Klassikers "Doom". Der Entwickler Andrea Gori hat das komplette Game (mit einigen kreativen Freiheiten) in einen Mod umgewandelt und dem blutigen Dämonen-Geballer so ein bisschen schummrige Gothic-Atmosphäre übergezogen. Mit der schlagbereiten Peitsche in der rechten Hand zieht Simon Belmont nun also in der Ich-Perspektive durch alte Gemäuer und erledigt Fledermäuse, Zombies, Geister, Skelette und andere Horror-Gestalten.

Simon Belmonts Ego-Trip

Neben der Peitsche gibt es natürlich auch Weihwasser, Wurfmesser und andere Items aus dem Original-Spiel, mit denen die Untoten ein bisschen toter gemacht werden können. Selbst den "Castlevania"-Soundtrack hat Andrea Gori einer "Doomifizierung" unterzogen und sich für Heavy-Metal-Bearbeitungen der ursprünglichen Musik entschieden.

Im Forum ZDoom, in dem Modder ihre Kreationen bereitstellen, ist "Castlevania: Simon's Destiny" als Download verfügbar. Wie lange es dort bleibt, bleibt abzuwarten: Möglicherweise schiebt Rechteinhaber Konami der Hommage in Kürze schon einen Riegel vor.

Neueste Artikel zum Thema 'Doom'

close
Bitte Suchbegriff eingeben