News

"Dota 2" als Kartenspiel? Valve kündigt "Artifact" an

Kartenspiele sind out? Weit gefehlt – sie werden einfach nur mehr und mehr in die digitale Welt übertragen! "Dota 2"-Entwickler Valve hat nun mit "Artifact" ein neues Game angekündigt, das sich ziemlich stark nach "Hearthstone" anhört.

Zur allgemeinen Überraschung hat Valve am Dienstag während des "Dota 2"-Turniers The International in Seattle ein neues digitales Kartenspiel namens "Artifact" angekündigt, das auf dem Universum des beliebten MOBA-Games basieren soll. Die Entwickler zeigten zur Ankündigung einen 34 Sekunden langen Teaser zu "Artifact", der allerdings mehr als vage bleibt: Zu sehen sind eigentlich nur kristallartige Formen in unterschiedlichen Farben, die am Ende ein Dreieck formen – sehr mysteriös!

Release irgendwann im Jahr 2018

Kommentator Sean "Day9" Plott ließ sich immerhin noch dazu hinreißen, ein paar weitere Infos zum "Dota 2"-Kartenspiel preiszugeben. So soll "Artifact" drei Spielbretter beinhalten und verschiedene Charaktere aus dem "Dota"-Universum mitbringen. Zudem werden die Spieler nach dem Vorbild des Hauptspiels wohl Kasernen, Creeps und Lanes bauen können. Vergleiche mit Blizzards "Hearthstone" sind wohl unvermeidlich.

Weitere Infos zu "Artifact" oder gar Screenshots und Gameplay-Szenen wollten aber weder Valve noch Plott enthüllen. Verantwortlich für das Spiel ist laut Ars Technica der Entwickler Brad Muir, der früher bei Double Fine an dem taktischen RPG "Massive Chalice" und dem Koop-Tower-Defense-Spiel "Trenched" arbeitete. Ein genaues Release-Datum für "Artifact" gibt es bislang nicht, Valve nannte lediglich das Jahr 2018.

Neueste Artikel zum Thema

close
Bitte Suchbegriff eingeben