Downgrade: "PUBG" auf Xbox One X ab heute mit schlechterer Grafik

Explosionen in "PUBG" sind künftig auf der Xbox One X ein bisschen weniger hübsch.
Explosionen in "PUBG" sind künftig auf der Xbox One X ein bisschen weniger hübsch. (©Xbox 2017)
David Albus Überbrückt Ladepausen in PC-Games an der Nintendo Switch – und umgekehrt.

"PUBG" läuft auf der Xbox One X nicht rund. Nun ergreifen die Entwickler radikale Maßnahmen: Am heutigen Dienstag soll ein Update online gehen, das die Grafik-Qualität des Battle-Royale-Shooters gezielt verringert. Im Umkehrschluss soll die Performance steigen.

Ausgerechnet die leistungsstarke Xbox One X hat Probleme mit "Playerunknown's Battlegrounds": Immer wieder machen Einbrüche bei der Framerate den Spielern auf der Konsole zu schaffen. Die Entwickler wollen das Problem nun in den Griff bekommen, indem sie an anderer Stelle Rechenkapazitäten freischaufeln, wie VG24/7 berichtet.

"PUBG"-Update schraubt Grafik-Qualität auf Xbox One X zurück

In einem Eintrag auf der offiziellen Website des Games wird für den 18. September ein Hotfix-Update angekündigt, das einige Grafik-Features zurückschraubt. So wird etwa die Schatten-Qualität verringert, Bewegungsunschärfe (Motion Blur), Linsenreflexionen und einige andere optische Effekte werden abgeschaltet. Außerdem verringert der Patch unter anderem die Zahl der Partikel, die etwa bei Explosionen entstehen. Texturen und Auflösung sollen dagegen unverändert bleiben.

Downgrade ist nur eine Übergangslösung

Die Entwickler entschuldigen sich in dem Post für das Downgrade und versprechen, dass es keine Dauerlösung sein soll: Es soll lediglich vorübergehend die Performance von "PUBG" auf der Xbox One X sichern, bis die Probleme zufriedenstellend beseitigt werden können. Langfristig ist offenbar geplant, die Spieler selbst zwischen einem Fokus auf Grafik oder besserer Performance wählen zu lassen.

Kommentar schreiben
Relevante Themen:

Beliebteste Artikel bei Play

  • Letzte 7 Tage
  • Letzte 30 Tage
  • Alle
close
Bitte Suchbegriff eingeben