menu

EA Access: Abo-Dienst bald auch auf PS4?

"Battlefield 1" ist Teil des EA-Access-Angebots.
"Battlefield 1" ist Teil des EA-Access-Angebots.

Mit EA Access unterhält Electronic Arts einen Service, über den viele Games des Publishers für einen Abo-Preis spielbar sind. Bislang gibt's das Angebot nur auf Xbox One und PC – aber möglicherweise kommt bald die PS4 dazu. Das deutet ein aktueller Leak an.

Von "Titanfall" über "Mass Effect" bis "FIFA": Spiele von Publisher Electronic Arts landen einige Zeit nach dem Release typischerweise beim hauseigenen Xbox-Dienst EA Access (auf dem PC "Origin Access" genannt). Laut einem bei Reddit aufgetauchten Screenshot können bald auch PS4-Spieler auf das Abo zugreifen.

EA Access leakt im Playstation-Store

Zu sehen ist das Playstation-Store-Interface eines brasilianischen Besitzers der Sony-Konsole. Das zeigt neben Spielen wie "The Division 2" und "Apex Legends" auch eine Kachel mit der Aufschrift "EA Access já disponível" (portugiesisch für "bereits verfügbar") – was ein bisschen irreführend ist, denn bislang ist der Service eben noch nicht auf der PS4 nutzbar. Dass er es bald werden könnte, passt aber gut zu Aussagen von EA in der Vergangenheit.

Umdenken bei Sony?

Der Publisher hatte in einem Finanzbericht im Jahr 2017 angedeutet, seinen Abo-Dienst in Zukunft "auf weitere Plattformen" auszuweiten. Dass EA Access bislang noch nicht auf der PS4 verfügbar ist, liegt auch weniger am Unwillen des Publishers als an Sony: Zum Start des Dienstes auf Xbox One und PC hatte der Playstation-Hersteller laut Gamerant die Zusammenarbeit verweigert. Die Begründung: Der Dienst bringe "nicht die Art von Nutzen, den Playstation-Kunden gewohnt sind".

Möglich, dass sich an dieser Einstellung nach über fünf Jahren mittlerweile etwas geändert hat.

Kommentar schreiben
Relevante Themen:

Neueste Artikel zum Thema Electronic Arts

close
Bitte Suchbegriff eingeben