News

EA gibt "Mass Effect" nicht auf: "Spektakulär und beliebt"

"Mass Effect Andromeda": Kein überragender Erfolg aber trotzdem nicht Ende der Serie?
"Mass Effect Andromeda": Kein überragender Erfolg aber trotzdem nicht Ende der Serie? (©Electronic Arts 2017)

Publisher Electronic Arts hat versprochen, "Mass Effect" nicht aufzugeben. In einem Interview erklärte Patrick Söderlund, der Vizechef des Unternehmens, dass es keinen Grund gebe, nicht zu dem Sci-Fi-Epos zurückzukehren.

Mit der Nachricht, dass es für "Mass Effect Andromeda" keinen Einzelspieler-DLC geben wird, wurden auch Gerüchte und Sorgen bei den Fans laut, dass es um die Zukunft der Serie nicht besonders gut stehen könnte. Entwarnung scheint jetzt von EA-Vizechef Patrick Söderlund zu kommen, der laut dem Magazin vg24/7 bekanntgab, dass das nicht gerade berauschende Echo auf "Mass Effect Andromeda" die Serie noch nicht besiegelt habe.

"Das Universum ist spektakulär, der Titel beliebt, die Fangemeinde groß"

"Ich habe Leute reden hören, dass EA kein neues 'Mass Effect' macht. Dabei sehe ich keinen Grund, warum wir nicht zu dem Titel zurückkehren sollten", so Söderlund in einem Interview. "Warum auch nicht? Es ist ein spektakuläres Universum, eine beliebte Serie, es hat eine große Fangemeinde und der Titel hat viel für EA und auch BioWare getan", so der EA-Vizechef weiter.

Allerdings hat Söderlund auch erklärt, dass Electronic Arts und BioWare sorgsam mit der Marke umgehen müssen. Wann immer "Mass Effect" zurückkehrt, müsse sichergestellt sein, dass dies auf eine relevante, frische und aufregende Art und Weise geschehe. Es sei sein Job und der von BioWare, sicherzustellen, dass das auch passiert.

"Mass Effect: Andromeda" soll nicht das Ende gewesen sein

Wer die Aussagen von EA-Verantwortlichen kennt, weiß auch, dass diese Informationen mit Vorsicht zu genießen sind. Obwohl Söderlund "Mass Effect Andromeda" gegen Kritik verteidigt, ist EA dafür bekannt, Studios rücksichtslos zu schließen und auch bekannte Serien gnadenlos einzustellen. Bei "Medal of Honor" ist dies bereits geschehen und BioWare Montreal, die Macher von "Mass Effect: Andromeda", gibt es auch nicht mehr. Es bleibt also abzuwarten, ob es wirklich eine Zukunft für die Marke gibt – und wie die aussehen wird.

Artikel-Themen

Neueste Artikel zum Thema 'Mass Effect: Andromeda'

close
Bitte Suchbegriff eingeben