menu

EA gibt zu: "Anthem" läuft nicht gut, wird trotzdem weiter unterstützt

Sonniger Ausblick? Von wegen: Bei "Anthem" herrscht eher bewölkte Stimmung ...
Sonniger Ausblick? Von wegen: Bei "Anthem" herrscht eher bewölkte Stimmung ...

"Anthem" kämpft seit dem Release mit Problemen. Wie die Zukunft des Loot-Shooters aussieht, ist unsicher. Kann BioWare das Ruder noch rumreißen? Das hängt auch davon ab, ob Publisher Electronic Arts den Entwicklern die Chance dazu gibt – und immerhin in dieser Hinsicht macht ein Interview nun neue Hoffnung.

Am Rande der E3 2019 sprach Gamedaily.biz mit EA-CEO Andrew Wilson. Dabei kam auch das Sorgenkind "Anthem" zur Sprache, dessen verkorkster Launch dem Publisher natürlich nicht entgangen ist. Davon, das Spiel einzustampfen und möglicherweise sogar das Studio BioWare zu schließen, ist EA aber offenbar noch weit entfernt.

RPG plus Loot-Shooter – diese Rechnung geht nicht auf

Wilson sieht den Kern des Spiels – die Spielwelt, die fliegenden Javelins, die Kämpfe – nach wie vor als "fesselnd" an und will darauf aufbauen. Allerdings habe man sich mit einer zentralen Idee selbst ein Bein gestellt: "Anthem" sollte sowohl Fans von Rollenspiel-Geschichten als auch Loot-Shooter-Liebhaber abholen. "Das Versprechen war, dass beide zusammen spielen können und das funktioniert nicht gut", so der CEO. Zum Start des Endgames nach rund 40 Stunden zerfalle das Konstrukt.

Allerdings bekommt BioWare wohl die Zeit, daran zu arbeiten und das Spiel zu verbessern.

"Anthem" soll noch jahrelang laufen – und besser werden

"Wenn ich an 'Anthem' als Zyklus von sieben bis zehn Jahren denke, hatte es vielleicht nicht den Start, den wir und unsere Spieler sich erhofft haben", so Wilson. "Aber ich glaube, dass das Team das noch hinkommt und etwas Besonderes, Großartiges schafft. Sie haben schon bewiesen, dass sie das können." Die Entwickler würden nun "alten und neuen Spielern zuhören und versuchen die Versprechen einzulösen, die sie ihnen gemacht haben."

Das sagt David:
Die ersten 50 Stunden in "Anthem" fand ich klasse, danach nahm der Spaß rapide ab – das Endgame-Design funktioniert einfach nicht. Gut, dass EA das erkannt hat und BioWare daran arbeiten lässt. Glaubst Du, dass das Game noch zu retten ist?
Kommentar schreiben
Relevante Themen:

Neueste Artikel zum Thema Anthem

close
Bitte Suchbegriff eingeben