menu

Ein Spieler hat "Cyberpunk 2077" schon durch – so lang hat's gedauert

"Cyberpunk 2077" kann Dich lange fesseln, wenn Du nicht nur durch die Kampagne hetzt.
"Cyberpunk 2077" kann Dich lange fesseln, wenn Du nicht nur durch die Kampagne hetzt. Bild: © CD Projekt Red 2018

"Cyberpunk 2077" erscheint erst Ende dieser Woche, doch ein Spieler hat das Rollenspiel schon durchgespielt – er bekam seine Xbox-Version verfrüht zugeschickt. Nun hat er seine Eindrücke geteilt – und Details zur Spielzeit verraten.

Wie lang wird "Cyberpunk 2077" eigentlich? Diese Frage stellen sich viele wartende Fans. Eine Antwort gibt der YouTuber Dreamcastguy: Er hat das Game zu früh bekommen, konnte es daher schon spielen und hat seine Eindrücke in einem Video dokumentiert. Das musste er mittlerweile zwar wieder löschen, der Twitter-Nutzer Rishi Alwani hat aber mitgetippt.

Vorsicht, Spoiler!
Die folgenden Eindrücke aus "Cyberpunk 2077" enthalten keine Infos zur Story, sondern nur zu Spielzeit und Gameplay. Wer vor dem Release nicht zu viel über das Spiel wissen will, sei dennoch gewarnt.

Erster Durchlauf durch "Cyberpunk 2077": So lang war die Spielzeit

Dreamcastguy verbrachte demnach etwa 37 Stunden mit dem Spiel. Insgesamt 21 Stunden dauerte ein straffer Lauf vom Start bis zum finalen Bosskampf, die restliche Zeit entfiel auf Nebenquests und das Erlernen der zahlreichen Gameplay-Systeme.

Das klingt spontan nicht nach viel Spielzeit, aber: Dreamcastguy sieht Potenzial für mehr als 100 Spielstunden – so schnell wie er werden die meisten Spieler nicht durch "Cyberpunk 2077" hetzen, und die Kampagne soll nur einen kleinen Teil des gesamten Games ausmachen. Der Wiederspielwert dürfte durch die unterschiedlichen Lebenswege, verschiedene Enden und zahlreiche Build-Optionen ebenfalls hoch sein.

Weitere Eindrücke zu Gameplay, Story & Performance

Neben der Spielzeit enthüllte Dreamcastguy einige weitere Details zum Spiel, das ihm sehr gut zu gefallen scheint. Das Gameplay sei zu "99 Prozent Shooter" mit sehr präziser Steuerung, Zocker könnten mit einem Stealth-Build aber auch komplett heimlich vorgehen – möglich mache das ein komplexer Rollenspiel-Überbau, der an "Dungeons & Dragons" erinnere.

Die Spielwelt soll vielschichtig realisiert sein, die Nebenquests qualitativ auf Höhe der Hauptstory. Die Performance auf der Xbox Series X beschreibt Dreamcastguy als sehr gut – abgesehen von einem irritierenden Bug, der "Cyberpunk 2077" bei Autofahrten im Game etwa jede Stunde für rund zwei Sekunden eingefroren habe. Auf der Xbox Series X lässt das Spiel die Wahl zwischen 30 FPS und einem Performance-Modus mit 60 FPS bei niedrigerer Auflösung.

Natürlich sollten wir nicht vergessen, dass es sich hier nur um die Eindrücke einer einzelnen Person handelt. Ein genaueres Bild von "Cyberpunk 2077" können wir uns ab Ende dieser Woche machen. Am 10. Dezember erscheint das Spiel für PC, Xbox One, PS4 und Stadia. Optimierte Versionen für PS5 und Xbox Series X/S folgen 2021.

Kommentar schreiben
Relevante Themen:

Neueste Artikel zum Thema Cyberpunk 2077

close
Bitte Suchbegriff eingeben