menu

Endlich Neues zu "Stalker 2": Langsam rührt sich was

Endlich gibt es neue Infos zu "Stalker 2".
Endlich gibt es neue Infos zu "Stalker 2".

Eigentlich wurde "Stalker 2" bereits 2010 offiziell angekündigt. Anschließend wurde der Survival-Shooter eingestellt und danach wiederbelebt, ohne dass dazu verraten wurde. Nun sind die Website und Social-Media-Kanäle zum Spiel plötzlich zu neuem Leben erweckt.

Zunächst gab es im Januar erste Bewegung auf der "Stalker"-Facebook-Seite, vor allem Fan-Art und alte Beitrage wurden dort wieder gepostet. Nun rührt sich richtig was: Auf den Social-Media-Kanälen zum Shooter-Klassiker gibt es plötzlich neues Artwork und ein Logo zu "Stalker 2" zu sehen. Auf der überarbeiteten Website steht außerdem eine mysteriöse Musikdatei zum Download bereit, die als Nummer 14 betitelt ist, wie Polygon auffiel.

"Stalker 2"-Release könnte für 2021 vorgesehen sein

Der erste Teil der Reihe, "Stalker: Shadow of Chernobyl", wurde 2007 vom ukrainischen Entwicklerstudio GSC entwickelt. Der Shooter mit Horror-Elementen spielt in den Ruinen des verseuchten Tschernobyl und erhielt noch zwei weitere Ableger. 2010 wurde dann "Stalker 2" angekündigt, aber ein Jahr später wieder abgesagt. Im Mai 2018  hieß es dann aber, dass die Entwicklung erneut vorangetrieben würde, der Release könnte für 2021 vorgesehen sein.

Sind auch Konsolen-Versionen geplant?

Darüber, auf welcher Plattform "Stalker 2" seinen Release feiern könnte, gibt es noch keine Informationen. Alle vorherigen Spiele der Reihe erschienen ausschließlich für den PC. Bei der ersten Ankündigung 2010 war jedoch laut Wikipedia von der Entwicklung auf einer neuen "Multi-Plattform-Engine" die Rede.

Kommentar schreiben
Relevante Themen:

Neueste Artikel zum Thema Ego-Shooter

close
Bitte Suchbegriff eingeben