News

Endlich! "No Man's Sky" erhält echten Multiplayer & Third-Person-Modus

"No Man's Sky" bekommt ein neues Update, das wieder ein bisschen mehr von dem ins Game bringt, was sich viele Spieler wohl schon zum Release erhofft hatten. Dazu gehört endlich ein echter Multiplayer-Modus, außerdem bringt der Patch eine optionale Schulterperspektive. Los geht's schon in wenigen Tagen.

Entwickler Hello Games hat das "Next"-Update in einem Trailer vorgestellt, bevor es am 24. Juli auf PC, PS4 und in der neuen Xbox-One-Version startet. Offenbar wird "No Man's Sky" damit endlich zum kooperativen Abenteuer, das sich so viele Spieler schon lange gewünscht haben. Nach kurzem Hype zum Release im Jahr 2016 hatte das Game schnell an Popularität verloren, als langsam klar wurde, dass viele der angekündigten Features nicht enthalten sind und die endlosen Weiten des Weltraums ziemlich leer ausfallen.

"No Man's Sky" macht langsam seine Versprechungen wahr

Damit soll nun also Schluss sein: Ab nächster Woche können sich mehrere Spieler zusammenschließen und gemeinsam auf Erkundungstour gehen, Basen bauen, Raumkämpfe bestreiten, Rennen fahren oder Quests lösen, wie Eurogamer berichtet. Dabei soll es auch möglich sein, auf fremde Spieler zu stoßen. Bisher hatte "No Man's Sky" nur einen begrenzten Multiplayer-Modus, der 2017 eingeführt wurde und nur sehr eingeschränkte Interaktionsmöglichkeiten zwischen Spielern bot.

Grafisches Upgrade für das Space-Abenteuer

Zusätzlich zum Multiplayer als größtem neuen Feature bekommt das Game auch eine optionale Third-Person-Sicht für alle, die ihrem Spielcharakter lieber über die Schulter schauen als in seine Haut zu schlüpfen. Außerdem verbessert ein neues Terrain-Erstellungs-System die Texturen der Landschaft, Basen können nun überall auf einem Planeten gebaut werden und es wird mehr Baumöglichkeiten als je zuvor geben. Alle Neuerungen des Updates kannst Du auf der Spielewebsite nachlesen.

Artikel-Themen
close
Bitte Suchbegriff eingeben