menu

Endlich: PS4-Spieler dürfen ab morgen ihren PSN-Namen ändern

PSN-Namen ändern: Ab morgen endlich möglich.
PSN-Namen ändern: Ab morgen endlich möglich.

Nach Jahren des Wartens ist es soweit: Morgen führt Sony eine Funktion ein, die das Ändern des PSN-Namens ermöglicht. Das neue Feature unterliegt zwar einigen Einschränkungen, bietet dafür aber auch mehr Komfort als vermutet.

Unzählige PS4-Besitzer warten seit langer Zeit auf eine Möglichkeit ihren PSN-Namen nachträglich ändern zu können. Einige Spieler haben ihre Online-ID bereits seit PS3-Zeiten und möchten die Änderung unbedingt. Sony hat nun offiziell angekündigt, dass eine entsprechende Funktion morgen eingeführt wird. Ab Donnerstag können dann alle PS4-Spieler einen neuen PSN-Namen auswählen.

Offizielle Liste zeigt PS4-Spiele mit bekannten Problemen

Sony warnt aber davor, dass sich während eines Beta-Tests im letzten Jahr zeigte, dass nicht alle nach April 2018 entwickelten Spiele die Namensänderung unterstüzen. Eigentlich hatte der PS4-Hersteller entsprechende Auflagen für Publisher eingeführt. Es besteht also die Gefahr, dass es bei entsprechenden Games zu Datenverlusten kommen kann. Sony bietet eine Liste von getesteten Spielen, bei denen Probleme bekannt sind, darunter "Everybody's Golf" und "Onrush".

Alter Name wird auf Wunsch neben neuer Online-ID angezeigt

Der Ankündigung zufolge wird es nach der Änderung des PSN-Namens möglich sein, die alte PSN-ID noch 30 Tage lang neben dem neuen Namen anzeigen zu lassen. So können Dich Freunde einfacher finden. Außerdem soll es ohne zusätzliche Kosten möglich sein, auf einen alten PSN-Namen zurück zu wechseln, wenn man doch mit der neuen ID unzufrieden ist. Die erste Änderung des PSN-Namens wird kostenfrei sein, jede weitere Änderung kostet 9,99 Euro – für PS-Plus-Mitglieder 4,99 Euro. Wie sich bereits kürzlich herausstellte, werden diese Kosten nicht erstattbar sein.

Kommentar schreiben
Relevante Themen:

Neueste Artikel zum Thema Sony PlayStation 4

close
Bitte Suchbegriff eingeben