menu

Es ist so weit: "CoD: Modern Warfare" passt nicht mehr auf 250-GB-SSDs

call-of-duty-modern-warfare-ende-cutscene.png
Wir müssen reden! So kann das mit dem benötigten Speicher von "Modern Warfare" echt nicht weitergehen. Bild: © TURN ON Sreenshot 2019

"Call of Duty: Modern Warfare" zählt auf Konsolen und dem PC zu den speicherhungrigsten Games überhaupt. Mit dem Season-6-Update hat das Spiel nun eine neue "Bestmarke" geknackt: Auf dem PC passt es nicht mehr auf 250-GB-SSDs, die manche Gamer komplett für das Spiel reserviert haben.

Erinnerst Du Dich noch an die Systemanforderungen zum Release von "Call of Duty: Modern Warfare"? Dort schrieb Activision, dass das Spiel inklusive aller Updates irgendwann einmal 175 GB belegen würde. Das hörte sich für viele Gamer nach einer Menge Holz an, doch zu diesem Zeitpunkt konnte noch niemand ahnen, dass "Modern Warfare" locker die 200-GB-Marke überschreiten wird.

"Modern Warfare" sprengt erste Festplatten

Bereits im August benötigte das Spiel nach einem Update mehr als 200 GB Speicherplatz. Mit dem Season-6-Update sprengt das Spiel nun sogar erste Festplatten. Wie der Twitter-Nutzer Battle(non)sense feststellen musste, passt das Spiel mittlerweile nicht mehr auf seine 250 GB große SSD, die er eigens für das Spiel reserviert hat. In seinem Tweet zeigt er einen Screenshot von seiner Festplatte, auf der noch 1,88 MB von 232 verfügbaren Gigabyte frei sind.

Darunter sehen wir folgende Meldung des Installers: "Dein Laufwerk ist voll! Mach bitte etwas Speicherplatz frei oder wähle ein anderes Laufwerk aus." Das ist leichter gesagt als getan.

Warum haben 250-GB-Festplatten nur 232 GB freien Speicher?
Die Unterschiede beim freien Speicher kommen durch unterschiedliche Berechnungen des Speichers zustande. Es wird vereinfacht gesagt davon ausgegangen, dass ein Kilobyte aus 1.000 Bytes besteht, tatsächlich ergeben aber erst 1.024 Bytes ein Kilobyte. Weitere Infos zur tatsächlichen Größe von Festplatten findest Du in dieser News zum Speicher der Xbox Series X.

Nur Konsolenspieler können entscheiden, welche Inhalte installiert werden

Im Gegensatz zu Konsolenspielern können PC-Spieler nicht selbst entscheiden, welche Inhalte von "Call of Duty: Modern Warfare" installiert werden sollen. Auf dem PC muss immer das komplette Paket aus Singleplayer-Kampagne, Special Ops und "Warzone" installiert sein, damit das Spiel läuft. Konsolenzocker können beispielsweise die Kampagne von ihrer Festplatte herunterschmeißen, wenn sie nur noch den Multiplayer zocken, und somit die Installationsgröße des Spiels reduzieren.

Das sagt Michael:
Ein modulares Modell mit abwählbaren Spielinhalten wäre sicherlich auch auf dem PC eine gute Idee. Irgendeine Lösung muss sich Activision definitiv einfallen lassen, denn falls "Modern Warfare" irgendwann nicht mehr auf eine 500-GB-Festplatte passt, ist der Spaß wirklich vorbei.
Kommentar schreiben
Relevante Themen:

Neueste Artikel zum Thema Call of Duty: Modern Warfare (2019)

close
Bitte Suchbegriff eingeben