menu

Extrem-Test! So "gut" läuft "Doom Eternal" in 8K-Auflösung

So fühlen sich schwächere PCs, wenn Du bei "Doom Eternal" die Grafik hochdrehst.
So fühlen sich schwächere PCs, wenn Du bei "Doom Eternal" die Grafik hochdrehst.

"Doom Eternal" konnte bereits viele Kritiker und Fans mit krass schnellem Gameplay und bombastischer Grafik überzeugen. Aber was für ein System ist eigentlich nötig, um das Game in 8K-Auflösung zu genießen? Die Kollegen von Techradar haben eine echte Höllenmaschine zusammengebaut, auf der das Game selbst unter diesen Extrembedingungen noch "gut" lief.

Dass "Doom Eternal" auch auf 8K noch so rund läuft, hätten selbst die Redakteure von Techradar nicht für möglich gehalten. Bei einer Auflösung von 7680 x 4320 Pixeln konnte ihre Testmaschine immerhin noch 40 FPS aus dem Spiel herausquetschen. Dafür hat der Zusammenbau des PCs aber auch eine Menge Kohle verbrannt.

Sieht teuflisch gut aus, tut aber höllisch in der Brieftasche weh

Um "Doom Eternal" in seiner vollen Pracht mit der Grafikeinstellung "Ultra Nightmare" in 8K zu zocken, müssen richtig schwere Geschütze aufgefahren werden. Das Herzstück des Systems von Techradar ist eine Nvidia RTX Titan, die momentan stärkste Grafikkarte im Consumer-Bereich. Allein die GPU schlägt schon mit rund 2.800 Euro zu Buche. Unterstützt wird das Grafikmonster von 32 GB DDR4- Arbeitsspeicher und dem Prozessor Intel Core i9-9900K. Und wer mit einer 8K-Auflösung zocken möchte, braucht natürlich auch einen Bildschirm, der diese Auflösung unterstützt. Hier haben sich die Tester für den Dell UltraSharp UP3218K entschieden – für knapp 2.600 Euro.

Mit diesem Setup holen die Tester durchschnittlich 39,9 FPS aus "Doom Eternal" raus. Aber ist es das wirklich wert?

"Doom Eternal" bei SATURN kaufen

Bei "Doom Eternal" zählen die FPS mehr als die Auflösung

Wohl eher nicht. "Doom Eternal" ist ein Spiel, das sehr viel Wert auf schnelles Gameplay legt und somit von hohen Bildraten profitiert. 60 FPS sind für viele PC-Spieler der Mindeststandard. Dann doch lieber die Grafikansprüche etwas herunterschrauben und das Spiel in 4K und mit 60 FPS genießen. Dafür ist laut Techradar auch kein allzu teurer PC nötig: Schon die GeForce RTX 2060 Super ist in der Lage, "Doom Eternal" mit 60 Bildern pro Sekunde in 4K-Auflösung wiederzugeben – und die ist schon für gut ein Sechstel des Kaufpreises der RTX Titan zu haben.

Kommentar schreiben
Relevante Themen:

Neueste Artikel zum Thema Doom Eternal

close
Bitte Suchbegriff eingeben