News

"Fallout 4": Mods jetzt auch für Konsole und nicht nur für PC

Für "Fallout 4" können Mods jetzt auch auf Konsolen erstellt werden.
Für "Fallout 4" können Mods jetzt auch auf Konsolen erstellt werden. (©Bethesda 2015)

Ab Anfang Juni wird es für die Konsolen-Versionen von "Fallout 4" endlich Mods geben. Bastler können dann auch auf PlayStation 4 und Xbox One loslegen.

Damit die Modderei für "Fallout 4" auf den Konsolen wie angekündigt am 4. Juni wirklich starten kann, muss auch das Bethesda Creation Kit auf allen Plattformen laufen – was demnächst geschehen soll. In einer offenen Vorversion wird das offizielle Programm, mit dem sich die Mods erstellen lassen, zunächst den PC-Spielern zugänglich gemacht – aber dabei bleibt es nicht, wie Gamerant meldet. Es könnte zwar kleinere Einschränkungen geben, weil es technische Unterschiede zwischen PC und Konsole gibt, aber die meisten Mods dürften in beiden Welten funktionieren. Schon jetzt gibt es übrigens zahlreiche Mods für "Fallout 4", die mit anderen Werkzeugen erstellt wurden – wie etwa eins mit einem Lichtschwert.

Per Konsole eigene Mods mit Quests und Dialogen

Bethesda hat zu dem Thema jetzt auch ein Video veröffentlicht, in dem die Funktionen der neuen Mod-Werkzeuge des neuen Creation Kits von "Fallout 4" vorgestellt werden. In diesem Video wird deutlich, dass ab sofort jeder Wasteland-Abenteurer in der Lage sein wird, eigene Quests, Dialoge, Kleidung und Umgebungen zu gestalten. Zusätzlich wird es im Spiel eine Galerie geben, in der man sich durch alle zur Verfügung stehenden Mods durcharbeiten kann. Dort kann man die Modifikationen auch bewerten und etwa Lesezeichen erstellen.

Wer als PC-Spieler von  "Fallout 4" bei der offenen Beta des Creation Kit mitmachen will, braucht dazu in jedem Fall die aktuelle Version von "Fallout 4". Und dann muss man einige Schritte in Steam ausführen:

  1. Bei Steam anmelden
  2. Rechtsklick auf "Fallout 4" in der Bibliothek
  3. Eigenschaften auswählen
  4. Betas auswählen
  5. Im Menü Beta wählen und mit OK bestätigen
  6. Einige Minuten warten, bis das Update von "Fallout 4" durch ist
  7. Hat alles geklappt, erscheint "Fallout 4" nun mit dem Zusatz [Beta] in der Bibliothek

Im Moment ist noch nicht ganz klar, wie sich das Creation Kit auf Konsolen schlagen wird. Hersteller Bethesda warnt deshalb in seinem Blog davor, dass "noch viel zu tun" sei. Die Mods dürften dem Endzeit-Rollenspiel in jedem Fall neuen Auftrieb geben. Und die gestrichenen Quests lassen sich auch wieder einbauen.

Artikel-Themen

Weitere Artikel zum Thema

close
Bitte Suchbegriff eingeben