News

"Fallout 4": PS4-Mods kommen noch diese Woche

So verrückte "Fallout 4"-Mods wie auf dem PC dürften auf der PS4 nicht erlaubt sein.
So verrückte "Fallout 4"-Mods wie auf dem PC dürften auf der PS4 nicht erlaubt sein. (©Nexus Mods 2016)

Na endlich! Noch in dieser Woche soll die PS4-Version von "Fallout 4" endlich Mods bekommen. Ein paar Einschränkungen gibt es auf der Sony-Konsole allerdings.

Was lange währt, wird endlich gut: Noch in dieser Woche soll "Fallout 4" für die PlayStation Mod-Support bekommen. Das kündigte Bethesda Game Studios in einem Tweet vom Mittwoch an. Ein konkretes Datum nannten die Entwickler zwar nicht, allerdings ist die Woche natürlich auch nicht mehr lang. Die Mods für "Fallout 4" kommen im Rahmen des Konsolen-Updates 1.8 auf die PS4.

Strenge Mods-Richtlinien auf der PS4

Bereits vor ein paar Wochen hatte Bethesda das Creation Kit für PS4-Mods zur Verfügung gestellt und viele Gamer haben seitdem schon fleißig an Modifikationen gebastelt. Allerdings unterliegen die Mods auf der Sony-Konsole strengeren Richtlinien als etwa auf dem PC oder der Xbox One. Wie bei "Skyrim Special Edition" erlauben die Japaner auch bei "Fallout 4" nur Mods bis zu einer Größe von maximal 1 GB. Auf der Xbox One sind bis zu 5 GB erlaubt. Zudem dürfen die Mods keine Elemente verwenden, die nicht auch im Hauptspiel oder den DLC-Erweiterungen zu finden sind und müssen außerdem speziell für die Konsole entworfen werden.

Trotz dieser Einschränkungen dürften sich viele PS4-Gamer darüber freuen, dass auch sie endlich in den Genuss von "Fallout 4"-Mods kommen. Anfang September hatte Sony nämlich noch verkündet, überhaupt keine Mods zuzulassen und erst später einen Rückzieher gemacht.

Artikel-Themen

Weitere Artikel zum Thema

close
Bitte Suchbegriff eingeben