News

"Fallout 76" bietet zum Release über 150 Stunden Beschäftigung

In "Fallout 76" wird es viel zu tun geben.
In "Fallout 76" wird es viel zu tun geben. (©Bethesda 2018)

Mit "Fallout 76" geht am 14. November Bethesdas erster Multiplayer-Gehversuch im postapokalyptischen "Fallout"-Setting an den Start. Fans werden bereits zum Release ordentlich mit dem Spiel zu tun haben, denn Bethesda verspricht mehr als 150 Spielstunden– zusätzlich zur Hauptquest.

Bethesda hat "Fallout 76" groß angesetzt: Allein die Map des Online-Spiels wird viermal so groß wie die Karte von "Fallout 4". Eine riesige Spielwelt will natürlich auch mit einer Menge Inhalt gefüllt werden: Wie Bethesda dem Official Xbox Magazine verriet, sollen allein die Nebenquests die Spieler für mehr als 150 Stunden beschäftigen. Das berichtet Wccftech.

Viel Content zum Release und ein "aggressiver" Post-Launch-Zeitplan

Leider hat Bethesda kein Wort darüber verloren, wie lang Spieler ungefähr für die Hauptquest benötigen werden. Wahrscheinlich sind aber rund 30 Stunden. Damit käme "Fallout 76" inklusive aller Nebenaufgaben in die Nähe von 200 Spielstunden. Auch nach dem Release wird Bethesda das Spiel weiterhin mit Inhalten versorgen und strebt einen "aggressiven" Post-Launch-Zeitplan mit viel zusätzlichem Content an.

Betaphase von "Fallout 76" beginnt bereits heute Nacht

Die Beta für die Xbox One startet für deutsche Tester bereits heute Nacht. Sie wird allerdings nicht durchgängig online sein, sondern in zeitlich limitierte Testphasen unterteilt, um eine möglichst hohe Serverauslastung zu testen. Die erste Phase startet hierzulande von 1:00 Uhr bis 5:00 Uhr. Weitere Phasen sind noch nicht angekündigt. Für PS4 und PC beginnt die Beta eine Woche später am 30. Oktober. Der Zugang zur Beta ist Vorbestellern des Spiels vorbehalten.

Artikel-Themen
close
Bitte Suchbegriff eingeben